DOXiS4 ist erstes IHE-konformes Dokumentenarchiv

Erfolgreiche IHE-Zertifizierung auf der Connectathon 2010
(PresseBox) (Neustadt/Wied, ) DOXiS4 ist das erste IHE-zertifizierte Dokumentenarchiv in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Auf der IHE Connectathon’10 in Bordeaux absolvierte die von der SER HealthCare Solutions in ihrem DOXiS4 Patientenarchiv verwendete IHE-Softwarekomponente erfolgreich mehrere Testszenarien, um die Zertifizierung der Initiative „Integrating the Healthcare Enterprise“ (IHE) zu erhalten. Damit hat das DOXiS4 Patientenarchiv seine IHE-Konformität vor einer internationalen Experten-Jury offiziell unter Beweis gestellt.

Ziel der Zertifizierung war die offizielle Bestätigung der Interoperabilität des DOXiS4 Patientenarchivs. SER setzt mit dem DOXiS4 Archiv seit Jahren konsequent auf Standards wie HL7 und DICOM in der bidirektionalen Kommunikation mit KIS- und Subsystemen. „Mit der IHE-Zertifizierung treten wir den Beweis an, dass sich mit dem DOXiS4 Patientenarchiv schon heute die Vision des anwendungsübergreifenden Dokumentenaustauschs zwischen unterschiedlichsten IT-Systemen und innerhalb von Klinikverbünden realisieren lässt“, betont Manfred Zerwas, Geschäftsführer der SER HealthCare Solutions GmbH.

IHE-Europe Connectathon 2010 in Bordeaux

Bereits zum 10. Mal lud die IHE Europe vom 12. bis 16. April Softwarehersteller aus dem Gesundheitsbereich zum jährlichen Testmarathon. Die Veranstaltung ist ein intensiver, fünftägiger "connectivity marathon" zum Test der Interoperabilität von Anwendungen in Gesundheitsinformationssystemen, an dem rund 300 Spezialisten für Informationstechnologie von über 90 Firmen teilnahmen.

IHE-Europe ist die europäische Organisation von IHE-International. "Integrating the Healthcare Enterprise" (IHE) ist eine gemeinsame Initiative von Experten des Gesundheitswesens und der Industrie zur Verbesserung des Informationsaustausches zwischen IT-Systemen im Gesundheitswesen. IHE fördert und koordiniert den Einsatz von Standards wie DICOM, XML und HL7 zur Unterstützung spezieller klinischer Anforderungen in der optimalen Patientenversorgung. Systeme, die in Übereinstimmung mit den IHE-Spezifikationen entwickelt wurden, kommunizieren besser miteinander, sind einfacher zu implementieren und ermöglichen es den Anwendern im Gesundheitswesen Informationen effekiver zu nutzen.

Kontakt

SER-Gruppe
Joseph-Schumpeter-Allee 19
D-53227 Bonn
Bärbel Heuser-Roth
SER Gruppe
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media