ZTE wird weltweit fünftgrößter Mobiltelefon-Hersteller

Über 40 Millionen Telefone und 20 Millionen Datenkarten geliefert
(PresseBox) (Düsseldorf, ) Der chinesische Telekommunikations­ausrüster ZTE kann für das Jahr 2009 beeindruckende Zuwachszahlen im Geschäft mit mobilen Endgeräten aufweisen. Nach Angaben von iSupply lieferte ZTE 60 Millionen Geräte aus, darunter über 40 Millionen Handys und 20 Millionen Datenkarten für den mobilen Internetzugang. Mehr als 70 Prozent aller ZTE-Lieferungen im Jahre 2009 gingen in Märkte ausserhalb Chinas. Damit unterstreicht das Unternehmen eindrucksvoll seine globale Wachstumsstrategie.

Die von ZTE ausgelieferten 60,17 Millionen Wireless-Endgeräte bedeuten einen Zuwachs von 33 Prozent gegenüber 2008. In den drei großen High-End-Märkten - Europa, Nordamerika und Japan - hat ZTE in den letzten Jahren Partnerschaften mit den führenden globalen Netzbetreibern geschlossen, u. a. mit Vodafone, T-Mobile, Verizon, Telefónica, Orange, H3G, Telenor, TIM und Sprint. Das Spektrum der verkauften Produkte reichte von besonders preisgünstigen Geräten über innovative, personalisierte Produkte bis hin zu High-End-Smartphones.

Besonders in Europa und Nordamerika erzielte ZTE große Erfolge im Handy-Geschäft und lieferte 2009 weltweit mehr als 40 Millionen Stück aus. Das Unternehmen hatte in den vergangenen sechs Jahren in hohem Umfang in die Entwicklung von Smartphones investiert und konzentriert sich auf die Entwicklung und Produktion von 3G/4G-Mobiltelefonen, die flexibel an den Bedarf der verschiedenen Carrier angepasst werden können. ZTE zählt zu den wenigen Herstellern, deren Smartphone-Portfolio für mehrere Betriebssysteme ausgelegt ist, einschließlich Android, Windows Mobile, Linux, OMS and BMP. So ist beispielsweise das Modell Bluebelt von ZTE das populärste Smartphone in Portugal mit einem Marktanteil von ca. 40 Prozent. Von dem Modell ZTE X760 wurden allein in Europa 1,5 Millionen Stück verkauft.

Im Geschäft mit Datenkarten für den mobilen Internetzugang verzeichnete ZTE im Geschäftsjahr 2009 ein eindrucksvolles Wachstum von 200 Prozent mehr als jeder andere Hersteller - und verkaufte 20 Millionen Einheiten. 240 Carrier in 106 Ländern setzen Datenkarten von ZTE ein. Nach Angaben von iSupply haben chinesische Unternehmen einen Anteil von über 80 Prozent am weltweiten Datenkarten-Markt. ZTE hält einen Marktanteil von 35 Prozent am Weltmarkt und 40 Prozent im chinesischen Markt.

ZTE ist mit 60 Millionen verkauften Endgeräten zum weltweit fünftgrößten Mobiltelefon-Hersteller aufgestiegen. 70 Prozent dieser Geräte wurden in Länder ausserhalb Chinas geliefert, erläutert Dr. Zhigang Zhang, ZTE Vice President für Nordamerika und Europa. Für über 10 Prozent der insgesamt ausgelieferten mobilen Endgeräte zeichnet die ZTE Deutschland GmbH verantwortlich, was uns besonders freut. Damit unterstreichen wir die starke Position von ZTE Deutschland innhalb der ZTE-Gruppe. Im laufenden Geschäftsjahr 2010 werden wir alles daransetzen, sein starkes Wachstum in allen Produktbereichen durch innovative, hochwertige und anpassungsfähige Produktangebote für unsere Kunden fortzusetzen, ist Dr. Zhang überzeugt.

Kontakt

ZTE Deutschland GmbH
Am Seestern 18
D-40547 Düsseldorf
Sascha Smid
AxiCom
Susanne Baumann
ZTE Deutschland GmbH
Unternehmenskommunikation
Social Media