Intersolar 2010: Almeco-TiNOX zeigt hochselektive Absorber und Aluminiumspiegel für solarthermische Anwendungen

Deutsch-italienisches Joint Venture fertigt High-Tech-Beschichtungen, die Sonnenlicht effizient und klimafreundlich in Wärmeenergie verwandeln / Noch mehr Kundenservice: Almeco-TiNOX präsentiert auf der Messe neues Schneidezentrum
Alemco-TiNOX zeigt auf der Intersolar seine High-Tech-Beschichtungen für solarthermische Anwendungen–darunter auch die hochselektiven (PresseBox) (München, ) Almeco-TiNOX präsentiert auf der Intersolar seine High-Tech-Beschichtungen für solarthermische Anwendungen: In Halle C1, Stand 480 zeigt das deutschitalienische Joint Venture die hochselektiven "TiNOX energy"-Absorber für Flach- und Vakuumröhrenkollektoren. Daneben sind die "Vega energy"-Solarspiegelschichten zu sehen, die den Ertrag von Röhrenkollektoren, Prozesswärmeanlagen und Solarthermie-Kraftwerken deutlich steigern. Zudem stellt das Unternehmen auf der Messe seine neue Schneideanlage vor, die jüngst am Produktionsstandort in Bernburg (Sachsen-Anhalt) eingeweiht wurde. "Mit dieser Anlage können wir alle Wünsche nach Sondergrößen binnen kürzester Zeit erfüllen - ein wichtiger Baustein unseres umfassenden Service-Angebots", erklärt Georg Kolmeder, Geschäftsführer von Almeco-TiNOX. Das Unternehmen vereint das Coating-Knowhow von TiNOX, dem Absorber-Pionier aus Deutschland, mit dem der italienischen Almeco Group, die seit über 50 Jahren reflektierende Schichten auf Aluminiumbändern herstellt.

Ein Blickfang des Messeauftritts werden die blauen hochselektiven Solarabsorberbänder der "TiNOX energy"-Linie sein. TiNOX ist der Erfinder dieser Technologie - und setzt auch heute noch die Branchenstandards bei der Produktqualität: So verlieren die TiNOX-Absorber weniger als fünf Prozent der vom Kollektor absorbierten Energie durch Wärmeabstrahlung. Damit können die Hersteller von Flach- und Röhrenkollektoren ihren Kunden höchste Wärmeerträge garantieren. Almeco-TiNOX scheidet seine Absorberschichten mithilfe eines umweltfreundlichen PVD-Vakuumverfahrens sowohl auf Aluminium- als auch auf Kupferbändern ab. Produziert wird auf drei modernen Fertigungslinien in Bernburg und München.

Daneben präsentiert Almeco-TiNOX seine "Vega energy"-Solarspiegel. Mit Reflexionsgraden von bis zu 96 Prozent für Solarstrahlung sorgen die High-Tech-Beschichtungen dafür, dass die Anlagen aus der einfallenden Sonnenstrahlung das Maximum an Wärmeenergie gewinnen. Eigens für den Einsatz in Mitteltemperaturanlagen und Solarthermie-Kraftwerken versieht Almeco-TiNOX seine Spiegel mit einer keramischen High-Tech-Schutzbeschichtung. Dies macht die Reflektoren extrem unempfindlich gegenüber Witterungseinflüssen wie Regen, Sand oder Salz und verlängert die Lebensdauer der Anlagen deutlich.

Almeco-TiNOX zeigt auf der Intersolar zudem ein Komplettsystem für Parabol-Konzentratoren namens "Vegaflex". Diese nach Kundenspezifikationen vorgeformten Parabolspiegel verbinden die Vegaenergy-Beschichtungen mit den aluminiumverstärkten Verbundplatten des Almeco-Partners Xeliox zu einer Kompositstruktur. Das System ist extrem leicht und sehr robust, was die Installations- und Wartungskosten der Solarthermie-Kraftwerke deutlich senkt.

"Energieexperten sind sich einig: Solarthermische Anwendungen werden schon bald eine tragende Säule unseres Energiesystems sein. Schon heute leisten sie einen großen Beitrag zur CO2freien, zuverlässigen Wärmeversorgung. Mit unseren High-Tech-Beschichtungen liefern wir eine Schlüsselkomponente für diese Technologie. Wir freuen uns darauf, auf der Intersolar in ganzer Breite zeigen zu können, mit welchen Produkten wir den ökologischen Umbau der globalen Energieerzeugung unterstützen", sagt Almeco-TiNOX-Chef Georg Kolmeder.

Kontakt

ALMECO GMBH
Claude-Breda-Straße 3
D-06406 Bernburg
Heike Mittmann
HighTech communications GmbH
Rosa Diaz-Miguel
Almeco-TiNOX GmbH
Marketing

Bilder

Social Media