Vorschau für die Printmedien, SMT Nürnberg, Halle 7, Stand 249

Firefly (PresseBox) (Benediktbeuern, ) Der ATE-Spezialist Seica SpA stellt auf der SMT in Nürnberg folgende Lösungen im Test und Measurement Bereich vor:

Pilot V8 Vertikaler Flying Prober

Seica's neuer doppelseitiger, vertikaler Flying Prober, die Pilot V8 mit seinen insgesamt 14 mobilen Testressourcen (8 Testprobes, 2 OpenFix Probes, 2 Power Probes, 2 Kameras) ist der innovativste, flexibelste voll ICT- und funktionstestfähige Flying Prober mit zusätzlichen Boundary-Scan und On-Board-Programming Fähigkeiten, der derzeit am Markt verfügbar ist.

Damit können alle Testanforderungen bei kleinen und mittleren Serien, im Reparaturbetrieb und selbst beim Reverse Engineering (optionale SW Werkzeuge) ideal erfüllt werden, selbst, wenn kein Design für die Testbarkeit durchgeführt wurde. Dies wird durch die innovative, vertikale Architektur und dem neuartigen Klemmsystem erreicht, das ein Oszillieren der Baugruppe beim Testen vermeidet und somit ein höchstpräzises, wiederholbares Kontaktieren ermöglicht.

FlyScan Modul

Mit dem Ziel, die Möglichkeiten von Lösungen für den Test und Reparatur von elektronischen Baugruppen zu bereichern, hat Seica in einer Partnerschaft mit Temento Systems, ein FlyScan Modul entwickelt, als einen neuen Ansatz für eine Integration der Boundary Scan Technik und von Flying Probe Test Systemen. Diese echte Innovation des FlyScan ist heute an der kompletten Pilot/Aerial Flying Probe Tester Familie verfügbar; sie ist eine volle Integration auf Kernsystemebene, um folgende Fähigkeiten sicher zu stellen, zu einem konkurrenzfähigen Preis:

- Automatische Generation von Testprogrammen in einer einzigen Softwareumgebung (Seica VIVA)

- Automatische Kreation von Boundary Scan Programmen auch für Netze welche nicht vom Typ JTAG sind, unter Benutzung der "Extended Test" Funktion und der Flying Probes um diese in JTAG testbare Netze zu transformieren

- Automatische Eliminierung von redundanten Tests

- Automatische Fehlerdiagnose mit Echzeitgeneration von zusätzlichen Tests die vom Flying Prober ausgeführt werden um die spezifischen, fehlerhaften Komponenten zu identifizieren.

Obgleich die Entwicklung und Integration das Ergebnis einer signifikanten Investition in R&D ist, ist die Grundidee des FlyScan Moduls sehr einfach: es erweitert die spezifischen Vorteile des Flying Prober und der Boundary Scan Tester, indem ein einziges Testprogramm entwickelt wird, welches die vollen Möglichkeiten von beiden nutzt, nicht als zwei unabhängige Einheiten, sondern voll integriert in einem System.

Selektiv-Lötsystem Firefly
Innovative Erweiterung des Seica Produktportfolios für die Elektronikindustrie

Firefly wurde speziell auf Grund der steigenden Nachfrage nach automatischen Selektivlötsystemen entwickelt und nutzt eine leistungsfähige Lasertechnik.

Firefly basiert ebenfalls auf Seica's VIVA Integrated Platform, wodurch alle Vorteile des einfachen dreistufigen Prozesses von Erstellung, Verifizierung und Ausführung auch für Lötprogramme zur Verfügung stehen. Durch zusätzliche Softwarewerkzeuge lässt sich auch hier die Systemflexibilität und Leistung optimieren.

Das integrierte Temperatursteuerungssystem ermöglicht ein kontinuierliches Feedback während des Lötprozesses mit einer Darstellung der thermischen Profile in Echtzeit. Firefly ist mit einem SMEMA-Fördersystem ausgestattet und lässt sich damit problemlos in eine Fertigungslinie integrieren. Firefly kann optional mit einer Vorheizstufe ausgeliefert werden.

Basierend auf Kundenanfragen hat Seica kontinuierlich neue Systemeigenschaften entwickelt und jetzt auch eine neue verbesserte Software für die FireFly freigegeben.

Kontakt

Seica Deutschland
Am Postanger 18
D-83671 Benediktbeuern
Bernd Hauptmann
Seica Deutschland
Renate Fritz
RF Communications

Bilder

Social Media