Xerox und EFI: Integration der Adobe PDF Print Engine mit neuen Digitalfarbdrucksystemen von Xerox verspricht höhere Produktionsleistung

Leistung und Zuverlässigkeit der Adobe PDF Print Engine kommen im Verbund mit dem EFI Color Server und neuesten Xerox-Farbdrucksystemen voll zum Tragen
(PresseBox) (Zaventem (Belgien), ) Die Xerox Corporation (NYSE: XRX) und EFI (NASDAQ: EFII) haben die Adobe® PDF Print Engine (APPE) mit führenden Produkten integriert. Druckdienstleistern verspricht dies einen Anstieg der Produktionsleistung bei entsprechender Verbesserung der Gewinnsituation.

Ab sofort ist die APPE, die 2006 ein neues Zeitalter PDFbasierter Druckworkflows einläutete, für die neuen Farbdrucksysteme 800 und 1000 von Xerox erhältlich, die vom Xerox EX Print Server, Powered by EFI Fiery®, und vom FreeFlow® Print Server von Xerox angesteuert werden.Diese Woche ist die Technologie am Xerox-Stand (Nummer 601) auf der ON DEMAND in Philadelphia (Pennsylvania, USA) zu bewundern, einer führenden Tagung und Fachmesse der nordamerikanischen Digitaldruckbranche.

Die APPE, die grafische Inhalte mit denselben grundlegenden Verfahren wie die branchenführenden Adobe-Anwendungen beschreibt, bringt wesentliche Effizienzgewinne an der Schnittstelle zwischen Design und Druck.Die Verarbeitung nativer PDF-Dateien ohne Umwandlung in das PostScript-Format steigert die Farbkonstanz und Flexibilität der Abläufe.Zudem erhöht natives PDF-Rendering die Berechenbarkeit und Verlässlichkeit sämtlicher Druckabläufe - unter Minimierung von Verzögerungen, des Aufwands in der Druckvorstufe und des Bedarfs an Nacharbeit.Automatisierungstechnologien auf JDF-Basis, ebenfalls Teil der APPE, kurbeln die Produktionsleistung an.

Dazu Dr. Naresh Gupta, Senior Vice President (Print & Publishing), Adobe: "Indem wir das PDF-Grafikmodell bis zur Endausgabe ausweiten, setzen wir neue Qualitätsmaßstäbe im Digitaldruck, rationalisieren die Auftragsabwicklung von A bis Z und maximieren die Produktionseffizienz."

Gemeinsam werden der Xerox EX Print Server, Powered by EFI Fiery, der FreeFlow Print Server und die APPE selbst den komplexesten Anforderungen spielend gerecht. Die Integrität der Druckvorlage bleibt während des gesamten Workflows unangetastet.Native Unterstützung für ICC-Farbworkflows mit Transparenzen - ein großes Plus der APPE - optimiert die Präzision und Konstanz der Farbwiedergabe und bringt wesentliche Erleichterungen beim Farbmanagement.

"Nach wie vor stehen unsere Fiery-Server an vorderster Front der technologischen Innovation - und unsere langjährige Partnerschaft mit Adobe und Xerox hat daran einen nicht unerheblichen Anteil", so Toby Weiss, Senior Vice President und General Manager der Fiery-Sparte, EFI."Jetzt, wo die Fiery-Server neben dem herkömmlichen PostScript-Interpreter auch die APPE unterstützen, ist Interoperabilität für sämtliche Druckaufträge eine Selbstverständlichkeit."

Die Farbdrucksysteme 800 und 1000 von Xerox produzieren hochaufgelöste Grafiken auf den verschiedensten Papieren - bei imponierenden Ausgabegeschwindigkeiten von 80 bzw. 100 Seiten pro Minute. Ein optionales Farbwerk für transparente Trockentinte verleiht Vollfarberzeugnissen eine ungeahnte Wirkung.

Verfügbarkeit Der Xerox EX Print Server, Powered by EFI Fiery, mit der Adobe PDF Print Engine für die Farbdrucksysteme 800 und 1000 von Xerox ist ab sofort lieferbar.Der FreeFlow Print Server mit der Adobe PDF Print Engine kommt im Juni auf den Markt.

Weitere Informationen zu Produktionssystemen und Dienstleistungen von Xerox: http://www.xerox.com/... (http://www.xerox.com/...)

Weitere Informationen zur Adobe PDF Print Engine: http://www.adobe.com/... (http://www.adobe.com/...)

Weitere Informationen zu Lösungen und Dienstleistungen von EFI Fiery: http://www.efi.com/fiery

Kontakt

EFI Germany
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
Marc Verbiest
EFI Europe
Public Relations Manager
Social Media