DAIICHI SANKYO optimiert europäische Logistikprozesse mit Hilfe der IDS Scheer AG

(PresseBox) (Darmstadt, ) .
- Standardisierung der Logistikprozesse und Implementierung eines SAP-Templates in zwölf europäischen Vertriebsniederlassungen
- Einführung einer zentralen Nachschubsteuerung (Replenishment)
- Direkte Anbindung der Logistik-Dienstleister

Die zum Software AG-Konzern gehörende IDS Scheer AG hat DAIICHI SANKYO, eines der weltweit führenden Pharmaunternehmen, bei der Prozessstandardisierung und der Einführung der SAP Logistikfunktionen in allen europäischen Niederlassungen erfolgreich unterstützt. In nur dreizehn Monaten wurde dabei in zwölf Tochtergesellschaften SAP für die Bereiche Vertrieb und Materialwirtschaft eingeführt und gleichzeitig eine automatisierte Schnittstelle zu den zentralen Logistikdienstleistern implementiert. DAIICHI SANKYO ist damit auf dem Weg zu europaweit einheitlichen Logistikprozessen und einer transparenten Wertschöpfungskette einen großen Schritt vorwärts gekommen.

DAIICHI SANKYO ist ein aufstrebendes, weltweit agierendes Pharmaunternehmen und befindet sich heute bereits unter den Top 3 der japanischen Pharmaunternehmen sowie den Top 20 weltweit. Mittelpunkt der Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten stellen heute vor allem die Gebiete der kardiovaskulären Erkrankungen, Diabetes- und Stoffwechselstörungen sowie Knochen- und Gelenkleiden dar. Damit agiert DAIICHI SANKYO in den Geschäftsfeldern der Pharmabranche, denen starkes Wachstum prognostiziert wird. Im Zeichen dieser Wachstumsstrategie stehen auch die Harmonisierung der europäischen Supply-Chain-Prozesse, die Erhöhung der Transparenz und Datenqualität im Logistikbereich sowie die zentrale Steuerung der Lagerbestände. Diesem Ziel ist DAIICHI SANKYO mit Unterstützung der IDS Scheer AG nun ein gutes Stück näher gekommen.

Mit Hilfe der Berater von IDS Scheer wurden in nur dreizehn Monaten in allen zwölf europäischen Niederlassungen die SAP Module SD (Vertrieb) und MM (Warenwirtschaft) eingeführt und eine XI/PISchnittstelle zu einem zentralen Logistik-Dienstleister bereitgestellt. Wesentliche Merkmale des Projektes sind:

- Zentrale Definition der Supply-Chain-Prozesse und der diese unterstützenden SAPFunktionen
- Durchführen einer Vor-Ort Analyse, um lokale Besonderheiten in den Prozessen und rechtliche Rahmenbedingungen abzuprüfen
- Definition relevanter Prozesse: Beschaffung, Wareneingang, Auftragserfassung, Lieferung, Warehouse-Management, Lohnherstellung
- Internationale Verfügbarkeit in den Ländern (in der Reihenfolge der Einführung): Frankreich, Spanien, Schweiz, Österreich, Großbritannien, Italien, Portugal, Türkei, Irland, Belgien, Niederlande
- Elektronische Anbindung der Logistikdienstleister und Implementierung der im jeweiligen Land ausgelagerten Prozesse
- Anbindung von lokalen Großhandelsplattformen zur automatischen Auftragserfassung
- Validierung des Systems entsprechend der gesetzlichen Anforderungen für die pharmazeutische Industrie

Dank der Kompetenz und dem Engagement des Teams, das aus Mitarbeitern der DAIICHI SANKYO Europa-Zentrale bzw. den europäischen Niederlassungen und aus Beratern der IDS Scheer AG rekrutiert wurde, konnte dieses komplexe Projekt unter Einhaltung des ehrgeizigen Zeitplans erfolgreich und budgetgerecht abgeschlossen werden. Auf dieser Basis ist es nun möglich, europaweit über eine zentrale Nachschubsteuerung erneut Bestände zu reduzieren und Kosten einzusparen.

Den jetzigen Implementierungen vorangegangen war eine SAP-Gesamteinführung, ebenfalls unter Projektleitung der IDS Scheer AG, für die Europa-Zentrale in München, den zentralen Produktionsstandort in Pfaffenhofen sowie die Vereinheitlichung der europäischen Buchhaltungs- Prozesse (FI/CO) als Basis für eine europaweite Konsolidierung der Finanzdaten gemäß den International Financial Reporting Standards (IFRS).

Damit verfügt DAIICHI SANKYO jetzt in Europa über standardisierte Prozesse und ein flächendeckendes SAP-System auf dem neuesten Stand der Technik. Auf dieser Basis können jetzt durch eine Reduktion der Bestände und durch optimierte Abläufe die Prozesskosten deutlich gesenkt werden.

Über DAIICHI SANKYO

DAIICHI SANKYO zählt zu den Top 20 Pharmaunternehmen weltweit und beschäftigt insgesamt mehr als 15.400 Mitarbeiter. Die DAIICHI SANKYO Europe GmbH in München ist verantwortlich für das Management und die Koordination der Geschäftsaktivitäten in ganz Europa. Hier werden mit 2.400 Mitarbeitern über 12 Länder hinweg die Produkte der DAIICHI SANKYO vermarktet. Therapieschwerpunkte liegen dabei in den Bereichen kardiovaskulären Erkrankungen, Diabetes und Stoffwechselstörungen, Knochenund Gelenkerkrankungen, Infektionserkrankungen sowie Krebs und Allergien.

Über IDS Scheer

IDS Scheer ist ein Unternehmen der Software AG Gruppe und ein führende Anbieter von Lösungen für Geschäftsprozessmanagement in Unternehmen und Behörden. Mit der ARIS Platform for Process Excellence bietet IDS Scheer ein integriertes und vollständiges Werkzeug-Portfolio für Strategie, Design, Implementierung und Controlling von Geschäftsprozessen. Dank des Ansatzes ARIS Value Engineering (AVE) bauen die Berater von IDS Scheer in den Organisationen ihrer Kunden Brücken zwischen Unternehmensstrategie, Prozessen, IT-Lösungen und der Kontrolle des laufenden Betriebs. Auf diese Weise können Unternehmen ihre gesamte Business Performance kontinuierlich verbessern.

Kontakt

Software AG
Uhlandstraße 12
D-64297 Darmstadt
Norbert Eder
Software AG
Vice President Corporate Communications
Bärbel Strothmann
Software AG
Manager Public Relations
Social Media