Ein Investitionstrend für 2010: Unified Communications (UC)

2. Roadshow "Unified Communications" / 08. Juni 2010, Köln / 09. Juni 2010, Frankfurt / 10. Juni 2010, München
(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Die Lage und die Aussichten der IT-Industrie, der Systemhäuser und für viele IT-Departments in den Unternehmen bessert sich. Während nach Ansicht der Analysten von PAC auch 2010/11 zunächst vor allem Investitionsthemen aktuell sind, werden jetzt auch verschiedene andere Bereiche an Dynamik gewinnen: Neben den üblichen Verdächtigen wie Modernisierung von Legacy-Systemen und Outsourcing stehen vor allem Cloud Computing / SaaS, sowie Unified Communications und Mobility ganz oben auf der Liste der IT-Leiter. Eine aktuelle Infocom-Studie prognostiziert für den UC-Markt bis zum Jahr 2013 ein Wachstum um 30 Prozent auf ein weltweites Volumen von 2,7 Milliarden Euro.

Die Einsicht auch in der Führungsebene ist da: Jedes Geschäft beginnt mit Kommunikation und die Erwartungen der Kunden, Mitarbeiter und Partner an eine einheitliche Unternehmenskommunikation steigen stetig. In der Wissens- und Informationsgesellschaft überleben nur Unternehmen, die über eine gute interne wie externe Kommunikations-Infrastruktur verfügen. Nach einer aktuellen Studie von Frost & Sullivan nutzen aber erst etwa die Hälfte der Unternehmen UC-Technologien. Am weitesten sind Asiaten, von denen sie 51% nutzen. Von den US-Firmen arbeiten 46% mit neuartigen Kommunikationsmitteln, in Europa 38%. Die Vorteile von UC für Mitarbeiter, Unternehmen und Kunden sind vielfältig. Nach einer aktuellen Trend-Umfrage von Avaya nennen 43% der Befragten flexible Arbeitszeiten, 27% eine verbesserte Erreichbarkeit der Mitarbeiter und 17% eine erhöhte Mobilität als Vorteile durch UC. Die konsolidierte ITK-Infrastruktur sehen immerhin 12% als Vorteil.

Vor diesem Hintergrund bietet die DEUTSCHE KONGRESS auf der 2. Roadshow "Unified Communications" wieder zahlreichen Unternehmensvertretern die Gelegenheit, sich über die Möglichkeiten von UC anhand von aktuellen Technologie-Updates und Beispielen erfolgreich umgesetzter Projekte zu informieren. Unter dem Motto "Effizienz und Wirtschaftlichkeit der Kommunikation" wird ein genaues Bild der Zukunft der Kommunikation entworfen und die damit für die Unternehmen verbundenen Vorteile aufgezeigt.

Nach einer Eröffnungskeynote von Detlev Artelt, Geschäftsführer der aixvox GmbH, Herausgeber der Fachbuchreihe "voice compass" und Leiter des Arbeitskreis Unified Communication bei dem eco Verband stellen zahlreiche Unternehmen Lösungen und Projekte vor. Mit weiteren Beiträgen vertreten sind: Sven Thimm (Microsoft Deutschland GmbH), Erwin Sharp (Aspect Software GmbH), Michael Kmitt (infoWAN Datenkommunikation GmbH), Yusuf Yigit und Karl Peter Zahn, (Verizon Deutschland GmbH), Alp Bagriacik (Verizon Business) sowie Oliver Jungklaus (Plantronics GmbH).

Die zentralen Herausforderungen für moderne Lösungen zu Unified Communications sind dabei das Zusammenwirken verschiedener Systeme und die Interoperabilität. Der Informationsaustausch über IP-Netze und somit auch die Verknüpfung der IT- mit der TK-Welt lässt völlig neue Anwendungs- und Nutzungsmöglichkeiten für die Zusammenarbeit entstehen. In einer Abschlussdiskussion gehen alle Referenten dann noch gemeinsam der für Investitionen in UC entscheidenden Frage nach, wie schnell Unternehmen Vorteile aus UC-Projekten generieren können?

Zusätzlich können sich die Teilnehmer in der begleitenden Fachausstellung ausgewählter Lösungsanbieter weitere Anregungen holen und Experten dazu befragen, wie sich mit UC Kommunikationsprozesse optimieren und effizienter gestalten lassen.

Die Teilnahmegebühr pro Tag beträgt 149,- Euro.

Weitere Informationen finden Sie unter www.uc-aktuell.de

Kontakt

Neue DEUTSCHE KONGRESS GmbH
Darmstädter Landstraße 108
D-60598 Frankfurt am Main
Anne Pape
Neue DEUTSCHE KONGRESS GmbH
Leiterin Marketing
Social Media