CeBIT-Neuheiten von Kobil

(PresseBox) () Innovative IT-Security-Lösungen.

CeBIT 2003, Halle 17, Stand F36

Worms, 14. Februar 2003. Der Anbieter von Smart
Card-basierten IT-Security-Lösungen und Smart Card Terminals Kobil Systems aus Worms präsentiert auf der CeBIT in Halle 17 auf Stand F36 zahlreiche Neuheiten, die mehr Sicherheit bei der digitalen Kommunikation ermöglichen. In einer gemeinsamen Initiative mit Microsoft und T-Systems hat Kobil ein Produktbundle (T-TeleSec NetKey für Windows XP) für die starke Authentifikation und Datensicherheit als einfach zu handhabende Out-of-the-Box-Lösung entwickelt. Außerdem sind die Security-Lösungen Kobil SecOVID und Kobil Smart Key und Kobil Smart Token in den neuen Versionen mit erweiterten Features wie SAP/R3-Authentifikation zu sehen. Des Weiteren stellt Kobil aktuelle Entwicklungen vor, etwa den Prototyp eines neuen Smart Card Terminals und den Trusted Pocket Signer, ein sicheres mobiles Endgerät für digitale Signaturanwendungen, sowie das Konzept einer multifunktionalen Chipkarte (Kobil Trust Suite) mit einer Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten.

Das Produktbundle T-TeleSec NetKey für Windows XP entstand durch intensive, strategische Zusammenarbeit auf Entwicklerebene in einer gemeinsamen Initiative von Microsoft, T-Systems und Kobil. Es besteht aus dem Kobil Smart Card Terminal KAAN Standard Plus, einer E4/hoch-evaluierten T-TeleSec NetKey Smart Card und der Security-Software Kobil Smart Key und ermöglicht PC-Anwendern die Verschlüsselung von E-Mails und Dateien, die Erzeugung einer rechtsverbindlichen digitalen Signatur und weitere Anwendungen.

Die neuen Versionen der Smart Card-basierten
Security-Lösungen Kobil SecOVID und Kobil Smart Key sowie
Kobil Smart Token bieten Features wie die Authentifikation
für SAP/R3. Die bislang statischen Passwörter werden dabei durch eine starke Zwei-Faktor-Authentifikation (Besitz der Karte / Hardware Token und Wissen des PIN-Codes) abgelöst, wodurch die Sicherheit deutlich erhöht wird. Das Einmalpasswortsystem SecOVID zum Schutz von Netzwerkressourcen ermöglicht die Einrichtung von Benutzergruppen wie Abteilungen oder Niederlassungen. Ebenso ist eine Rollenverteilung für Administratoren vorgesehen, um verschiedene Rechte zu definieren. Kobil Smart Key ermöglicht zertifikatsbasierte Applikationen und bietet neben SAP/R3-Authentifikation eine Container- Verschlüsselung.

An aktuellen Entwicklungen zeigt Kobil den Prototyp eines
neuen Smart Card Terminals mit sicherer PIN-Eingabe über die Tastatur und einem Display, das dem Benutzer eine Kontrolle der eingegebenen Daten ermöglicht. Ein weiteres mobiles Endgerät ist der Trusted Pocket Signer (TPS), ein Signaturgesetz-konformes, einfach zu handhabendes Signiergerät auf PDA-Basis, das im Rahmen des Projektes VERNET zusammen mit den Fraunhofer Instituten SIT und IBMT sowie SRC Security Research & Consulting entwickelt wird. Darüber hinaus zeigt Kobil das Konzept einer multifunktionalen Firmenkarte mit der dazugehörenden
Systemlösung: Kobil Trust Suite bietet eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten, von Gebäudezutrittskontrolle, Zeiterfassung, Zahlungsverkehr, Karten-Management bis hin zur Authentifizierung im Netzwerk und E-Mail- und Dateiverschlüsselung.

Kobil hat innerhalb seines modifizierten Trusted Partner-Programms die Kategorien Silver, Gold und Platinum eingerichtet. Die Reseller sind in die Programmlinie der Solution Partner integriert. Am CeBIT-Stand von Kobil werden auch die Partner Bristol Group, Risc Technology, BSP Network, Stonesoft und Compu-Shack vertreten sein.


Weitere Informationen:
KOBIL Systems GmbH
Carsten Wallmann
Weinsheimer Straße 71
D - 67547 Worms
Tel.: (0 62 41) 30 04-71
Fax: (0 62 41) 30 04-80
E-Mail: wallmann@kobil.de
Internet: http://www.kobil.com

Kontakt

Kobil Systems GmbH
Pfortenring 11
D-67547 Worms
Social Media