Das rollende Labor: BIOTechnikum unterwegs in Bayern

3-wöchige Rundreise durch alle Regierungsbezirke
Das BIOTechnikum, Foto: Flad + Flad (PresseBox) (Martinsried, ) Ab 10. Juni 2010 geht die Informationskampagne zur Forschung in der modernen Biotechnologie in Deutschland mit ihrer mobilen Erlebniswelt - einem zweistöckigen Truck - auf Tour durch alle Regierungsbezirke Bayerns auf den Spuren des Bayerischen Biotechnologie Clusters (siehe auch: www.biotech-bayern.de).


Unterstützt vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus sowie dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst wird das rollende BIOTechnikum rund drei Wochen lang im Freistaat unterwegs sein, um Schülerinnen, Schülern und der Öffentlichkeit außergewöhnliche Einblicke in die Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts zu ermöglichen.

Rollende Erlebniswelt

Dabei geht es um das praktische Erleben und Verstehen über die Möglichkeiten und heutigen Anwendungen der molekularen Biotechnologie - ohne die Risiken auszublenden. So lauten denn die Fragen, die das BIOTechnikum zu beantworten hilft beispielsweise: Wie entsteht ein Medikament? Warum steckt Biotechnologie in Stonewashed-Jeans? Welche beruflichen Möglichkeiten bietet die Branche? Die Initiative „BIOTechnikum.
Leben erforschen - Zukunft gestalten" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) bietet dabei umfassende und vielfältige Präsentationen, Ausstellungsstücke und "Mitmach-Elemente" für die Besucher.

Ab 10. Juni 2010 geht die Informationskampagne zur Forschung in der modernen Biotechnologie in Deutschland mit ihrer mobilen Erlebniswelt - einem zweistöckigen Truck - nun auf Tour durch alle Regierungsbezirke Bayerns: Von Würzburg bis Regensburg, von Bayreuth bis Straubing - in acht Städten macht die Initiative „BIOTechnikum" Station.
Hat sich der Truck an den Standorten zur Erlebniswelt entfaltet, ist er auf mehr als hundert Quadratmetern Labor, multimediale Ausstellung, Kino und Dialogforum zugleich. Bei den verschiedenen Veranstaltungen der Bayern-Tour erwartet die Besucherinnen und Besucher Biotechnologie zum Anfassen:
Schülerinnen und Schüler können sich bei Praktika als Forscher betätigen, Laborluft schnuppern und frühzeitig einen Zugang zur Branche finden. Mehr über Anwendungen oder Karrierechancen der Technologie erfahren die Jugendlichen zudem bei spannenden Vorträgen oder geführten Ausstellungsrundgängen. Die „Offene Tür" bietet darüber hinaus allen Interessierten die Möglichkeit, sich über Innovationen und Perspektiven der Biotechnologie zu informieren, sich mit den projektbegleitenden Wissenschaftlern auszutauschen oder mit dem Multimedia-Lernspiel „Bodymover" das Innere einer menschlichen Zelle zu erforschen.


Bis zum 2. Juli 2010 haben große und kleine Entdecker Gelegenheit, die Welt der Biotechnologie im Rahmen der Bayern-Tour zu erkunden. Dann wird die Landesreise mit einem dreitägigen Programm in Augsburg enden.



Bayern-Tour der Initiative „BIOTechnikum" -

Stationen im Überblick:

Schlehdorf 10.06.2010 Mädchenrealschule St. Immaculata

Benediktbeuern 12.06.2010 Lernfest 2010

Erlangen 14.-15.06.2010 Schlossplatz

Regensburg 16.-18.06.2010 Neupfarrplatz

Würzburg 21.-22.06.2010 Rudolf-Virchow-Zentrum

Bayreuth 23.-25.06.2010 La-Spezia-Platz

Straubing 28.-29.06.2010 Ludwigsplatz

Augsburg 30.06.- 02.07.2010 Moritzplatz



Stand: 27.05.2010 (Änderungen vorbehalten)


Medienkontakt (weiteres Bildmaterial ...)
Informationen zum BIOTechnikum und Organisation:

Projektagentur Flad + Flad
Thomas-Flad-Weg 1
90562 Heroldsberg
www.biotechnikum.eu

Sandra Schrödel
Tel.: +49 (0) 91 26/2 75-2 31
Fax: +49 (0) 91 26/2 75-2 81
sandra.schroedel@flad.de



Bundesministerium
für Bildung und Forschung
Pressereferat
Hannoversche Straße 28-30
10115 Berlin
Tel.: +49 (0) 1888 57-5050
Fax: +49 (0) 1888 57-5551
presse@bmbf.bund.de

Kontakt

BioM Biotech Cluster Development GmbH
Am Klopferspitz 19a
D-82152 Martinsried
Dr. Georg Kääb
BioM Biotech Cluster Development GmbH
Manager Communications

Bilder

Social Media