Staatssekretär Dr. Pfaffenbach trifft den tunesischen Minister für Entwicklung und internationale Beziehungen Mohamed Nouri Jouini in Berlin

(PresseBox) (Berlin, ) Der Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Dr. Bernd Pfaffenbach, ist heute mit dem tunesischen Minister für Entwicklung und internationale Beziehungen, Herrn Mohamed Nouri Jouini, zu einem Gespräch zusammengekommen. Die Themen umfassten ein breites Spektrum der bilateralen wirtschaftlichen Zusammenarbeit. Insbesondere erörterten die Minister die Revisionsverhandlungen zum Investitionsförderungs- und schutzvertrag sowie die Zusammenarbeit im Rahmen des DESERTEC-Projekts.

Staatssekretär Dr. Pfaffenbach: "Die deutschtunesischen Wirtschaftsbeziehungen sind traditionell gut und ohne Probleme. Ich bin deshalb auch zuversichtlich, dass wir rasch zum Abschluss der Revisionsverhandlungen zum Investitionsförderungs- und schutzvertrag kommen werden. Damit würden wir ein wichtiges Signal für die weitere Vertiefung der bilateralen Beziehungen geben. Wir werden in Kürze einen entsprechenden Vorschlag unterbreiten."

Staatssekretär Dr. Pfaffenbach begrüßte außerdem das Interesse der tunesischen Seite an der DESERTEC-Initiative der Industrie (DESERTEC Industrial Initiative). Er wies in diesem Zusammenhang auf die Technologieführerschaft Deutschlands im Bereich der erneuerbaren Energien hin. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unterstützt das Ziel der Initiative, erneuerbare Energien in Nordafrika verstärkt einzusetzen.

Beide Seiten zeigten sich außerdem zufrieden, dass für Mai 2011 das nächste Deutsch-Tunesische Wirtschaftstreffen geplant ist. Das Deutsch-Tunesische Wirtschaftstreffen hat sich zu einem wichtigen Forum für die deutschtunesischen Wirtschaftsbeziehungen entwickelt.

Kontakt

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Scharnhorststr. 34-37
D-10115 Berlin
Jennifer von Rymon-Lipinski
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Referat L1 / Büro Pressereferat
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
Pressestelle
Social Media