Mehr als 300.000 Texas Instruments DLP 3D-fähige-Projektoren weltweit in Klassenzimmern und Konferenzräumen installiert

Anstieg des Marktanteils durch Nachfrage nach Single Chip 3-ready DLP-Projektoren
(PresseBox) (München, ) Die DLP-Produktsparte von Texas Instruments (TI) (NYSE:TXN) hat durch seine 3Dfähige Projektorentechnologie weltweit neue Marktanteile hinzu gewonnen. Dies resultiert aus der globalen Bereitschaft, naturwissenschaftliche und mathematische Inhalte vermehrt über 3D-Inhalte und 3Dfähige Tools in den Bereichen Erziehung und Bildung, Regierung, Business aber auch im zu Hause über das eigene Home-Kino zu vermitteln.

Die Herstellern Acer, Optoma, BenQ, Dell, Eiki InFocus, Mitsubishi, NEC, Sharp, Viewsonic und Vivitek bieten bereits verschiedene 3Dfähige Modelle mit immersiven Projektionssystemen.

Durch die Nutzung von Millionen mikoskopisch kleinster Spiegel können Nutzer aktiv die Visualisierung, Simulation und virtuelle 3D-Umgebungen wahrnehmen, gerade so als würde es direkt vor ihren Augen stattfinden.

"Der 3D-Markt ist stark gewachsen. Bis dato wurden mehr als 300.000 3Dready Single-Chip-DLP-Beamer verkauft. 250.000 wurden allein im vierten Quartal letzten Jahres und ersten Quartal diesen Jahres verkauft", bestätigt Dr. William Coggshall, Präsident des Marktforschungsunternehmens Pacific Media Associates. "Nach der rasanten Entwicklung zu urteilen, handelt es sich bei 3D nicht um einen kurzfristigen Trend. Es geht eher um eine neue Art, Informationen ansprechend und effektiv zu präsentieren."

"Studenten erleben Inhalte interaktiv und können Informationen besser aufnehmen und verarbeiten", bestätigt Roger Carver, Manager vom DLP-Frontprojektorengeschäft. "Wir kennen das Phänomen aus der DLP Cinema Kino-Projektion. Als der Stellenwert und das Interesse unter den Zuschauern etabliert waren, zogen die Hersteller nach und produzierten über ein Dutzend Marken mit über 100 3Dfähigen Projektoren."

Der Markt rund um 3D-Displays hat im letzten Jahr einen gewaltigen Sprung gemacht. Fast jeder Hersteller bietet bereits 3Dfähige DLP-Projektoren auf dem Markt oder entwickelt diese derzeit. Der entsprechende Inhalt kommt von weltweiten Content-Providern. Die dazugehörigen Brillen bieten Eyes3Shut, Optoma, RealD, ViewSonic und XpanD zu unterschiedlichen Preisen an.

Anwendungsgebiete für 3D sind endlos

Die 3D-DLP-Technologie findet immer mehr Anhänger. Der Einsatz von 3D-Projektionssystemen im Überblick:

- Erstellung von Konstruktionsplänen im CAD-Design, um sie anschaulicher zu machen
- Vermittlung von Lehrinhalten an Schulen oder Universität mit besonders präzisen naturwissenschaftlichen Darstellungen
- Ausbildung im Beruf, zum Beispiel von Piloten bei der Flugsimulation
- Erleben von spektakulären 3D-Effekten in Kinofilmen wie Avatar etc.

Besonders wirksam ist 3D im Bildungsbereich, wie eine kürzlich erschienene Studie von JTM Concepts eindrucksvoll bestätigt. Mit Hilfe von 3D-Inhalten im Klassenzimmer konnten 1000

Studenten die durchschnittlichen Testergebnisse um mehr als 35 Prozent steigern. DLP unterstützt demnach eine innovative Art des Lernens. Weltweilt wurden zu diesem Zweck Pilotprojekten in Schulen ins Leben gerufen. Bisher haben bereits zehn Schulen in den USA und Großbritannien an der 3D-Initiative beteiligt. Ein deutsches Schulprogramm soll in Kürze folgen.

Weitere Informationen unter www.dlp.com/de oder folgen Sie DLP auf Twitter Twitter@TI_DLP und YouTube: www.YouTube.com/DLPTechnology.

Kontakt

Texas Instruments Deutschland GmbH
Haggertystraße 1
D-85356 Freising
Christian Thevot
Texas Instruments
DLP® Products – EMEA
Telefon:
Mandy Kuhl
Waggener Edstrom Worldwide
Susanne Häckel
Waggener Edstrom Worldwide
Social Media