EtherNet/IP-fähiger Servoantrieb Kinetix 300 von Rockwell Automation

Kostengünstige Lösung für Maschinen mit wenigen Achsen ermöglicht ein einheitliches Kommunikationsnetzwerk für alle Steuerungsaufgaben
Allen Bradley Kinetix 300 servo drive GRAPHIC (PresseBox) (Haan-Gruiten, ) Rockwell Automation stellt seinen neuen Servoantrieb Allen-Bradley Kinetix 300 für EtherNet/IP vor. Damit können sich Maschinenbauer und Endkunden nun auch auf ein einziges Kommunikationsnetzwerk beschränken, wenn es um das Einrichten, Konfigurieren und in Betrieb nehmen einer Servo-Lösung geht. Ab sofort kommuniziert die komplette Steuerungsplattform - einschließlich der Bedienerschnittstellen, programmierbaren Automatisierungssteuerungen, E/As sowie Achssteuerung - über Standard-EtherNet/IP.

"Maschinenbauer und Endanwender setzen zunehmend auf Lösungen mit einem einheitlichen Netzwerk", berichtet James Grosskreuz, Product Manager bei Rockwell Automation, und fügt hinzu: "Kinetix 300 besitzt eine EtherNet/IP-Schnittstelle und macht damit das Einrichten eines speziellen Netzwerks für die Achssteuerung überflüssig. In Sachen Durchsatz und Zuverlässigkeit müssen die Anwender dabei keine Abstriche machen."

Kinetix 300 unterstützt bis zu fünf Indizierungsarten und 32 Indizes und eignet sich damit für Rundschalttische, intermittierende, horizontale oder vertikale Form?, Füll? und Verschließmaschinen sowie einfache Banderolier?, Kartonier? und Aufrichtmaschinen. Zusammen mit Motoren der Serien Allen-Bradley MP und Allen-Bradley TL sowie einer Steuerung des Typs Allen-Bradley CompactLogix L23 oder CompactLogix L32 erhalten Maschinenbauer und Endanwender eine kosteneffiziente Steuerungslösung für Maschinen mit wenigen Achsen, die aber nichtsdestotrotz die volle Leistungsfähigkeit der Integrated Architecture von Rockwell Automation bietet. Der neue Servoantrieb lässt sich ebenfalls mit einem Allen-Bradley MicroLogix-Prozessor kombinieren und ermöglicht damit kosteneffektive Lösungen auf Baugruppenebene.

Über ein spezielles Addon-Profil ist Kinetix 300 nahtlos in die RSLogix 5000-Programmiersoftware eingebunden. Rockwell Automation bietet darüber hinaus Online-Konfigurations-Tools an, sodass Maschinenbauer nicht gezwungen sind, spezielle Achssteuerungs-Software zu erlernen, zu laden oder zu pflegen.

Um das Bedienpersonal zu schützen und dessen Produktivität zu steigern, hat Rockwell Automation seinen neuen Servoantrieb Kinetix 300 mit einer sicheren Drehmomentabschaltung ('Safe Torque-Off") ausgestattet. Damit können Anwender die Maschine einrichten oder reinigen, Blockierungen beseitigen oder gängige Wartungsarbeiten vornehmen, ohne dass sie die Maschine gleich komplett abschalten müssen. Stattdessen lässt sich jetzt der Antrieb auf sichere Weise sperren, was ein schnelleres Wiederanfahren der Maschine ermöglicht und die Stillstandszeit verkürzt. Abgesehen davon erfordert Kinetix 300 keine Eingangsschütze. Dadurch vereinfacht sich das Maschinen-Design, man benötigt weniger Platz auf der Schalttafel und die Systemkosten fallen niedriger aus.

Der kompakt gebaute Servoantrieb Kinetix 300 von Rockwell Automation ist für Spannungs? und Leistungsbereiche ausgelegt, die seinen Einsatz in einer Vielzahl von Maschinenanwendungen weltweit möglich machen. Beispiele hierfür sind die Verpackungsindustrie, der Bereich der alternativen Energien sowie Fertigung und Montage.

Kontakt

Rockwell Automation GmbH
Parsevalstraße 11
D-40468 Düsseldorf
Ruth Neumann
Marketing
Marketing Communications
Christian Weber
HBI Helga Bailey GmbH (PR Agentur)
PR-Manager/-Berater
Susanne Bergmann
Account Manager

Bilder

Social Media