Bundeswirtschaftsminister zum Eigenkapitalfonds der KfW und der Commerzbank

(PresseBox) (Berlin, ) Heute haben die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und die Commerzbank in Frankfurt am Main einen gemeinsamen Eigenkapitalfonds für den deutschen Mittelstand vorgestellt. Hierzu erklärt der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle:

"Eine zentrale Aufgabe, um unsere Wirtschaft wieder auf Touren zu bringen, ist die finanzielle Sicherung der investiven und innovativen Vorhaben des Mittelstandes. Wir können uns in der derzeitigen Situation nicht leisten, dass wir Wachstum dadurch einbüßen, dass aussichtsreiche Vorhaben an der Finanzierung scheitern. In einer Phase der konjunkturellen Erholung brauchen unsere mittelständischen Unternehmen auch neues Eigenkapital, um ihre Investitionen und Innovationen finanzieren zu können. Derzeit besteht am Markt kein flächendeckendes Angebot von Eigenkapitalfinanzierungen für den Mittelstand. Ich begrüße es daher, dass die KfW und die Commerzbank mit dem gemeinsamen Eigenkapitalfonds dazu beitragen, diese Lücke zu schließen."

Kontakt

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Scharnhorststr. 34-37
D-10115 Berlin
Jennifer von Rymon-Lipinski
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Referat L1 / Büro Pressereferat
Social Media