Perfekte Datensicherung für VMware - Tagesseminar

NetBackup 7 und Backup Exec 2010 treffen auf vSphere 4 und Hyper-V
NetBackup 7 - Backup trifft Virtualisierung (PresseBox) (Hamburg, ) „Warum sollten wir Kompromisse beim Backup eingehen, nur weil wir ein Mehr an Schutz und weniger an Speicherbedarf benötigen, gleichzeitig aber die Kosten senken möchten?“ So oder ähnlich sind die täglichen Fragestellungen der Backup-Anwender an das Symantec-Team der TargoSoft IT-Systemhaus GmbH. Die meisten Anfragen werden rund um die Daten-Deduplizierung und um die zuverlässige Sicherung der VMware- und Hyper-V-Umgebung sowie zur aktuellen Lizenzierung gestellt.

Um die neuen Technologien von NetBackup 7 und Backup Exec 2010, wie die vollständig integrierte und effiziente Deduplizierung auf Blockebene und die Sicherungsmöglichkeiten unter vSphere und Hyper-V vorzustellen, veranstaltet die TargoSoft IT-Systemhaus GmbH am 30.06.2010 um 10:00 Uhr in Hamburg ein kostenfreies Tagesseminar. In dem Seminar werden zuerst die Basics der aktuellen Backup & Restore Technologien vorgestellt um darauf aufbauend zu zeigen, wie Backup Exec 2010 und NetBackup 7 diese Technologien umsetzen.

- Deduplzierung
- Snapshot (crash consistent)
- Granular Recovery
- Encryption (Verschlüsselung der Daten)
- Vaulting (Auslagerung der Daten)
- VCB versus VADP (vSphere 4 vStorage API)

Für beide Produkte wird abschließend die Lizenzierung in virtuellen Umgebungen präsentiert. Das Highlight ist hier die neue „kapazitätsbasierte Lizenzierung“ von NetBackup 7, intern auch gern als „Backup-Flatrate“ bezeichnet. Hierbei wird nur noch die Anzahl der zu sichernden Daten in Terabyte gezählt und dann „per Front-End Terabyte“ (Kapazität eines Fullbackups) per Backup-Domäne lizenziert. Die kapazitätsbasierte Lizenzierung wird als Alternative zum traditionellen Modell „per Server“ angeboten.

Das neue Verfahren vereinfacht das Lizenzmanagement erheblich. Es erleichtert dem Controlling die Übersicht über die notwendigen Lizenzen zu behalten und es ermöglicht dem Datensicherungs-Administrator durch die Nutzung der für ihn optimalen Kombination von Medien-Servern, SAP-, Datenbank- und E-Mail-Agenten, die Datensicherung hinsichtlich der Backup-Zeiten zu optimieren- und das unabhängig vom Tiering oder vom installierten Betriebssystem der zu sichernden physikalischen oder virtuellen Server.

Die Veranstaltung endet mit der Vorstellung des OpsCenter Analytics (ehemals Backup Reporter) gegen 16:30 Uhr.
Zusätzliche Informationen sind unter http://bit.ly/bWrFG7 zu finden.

Kontakt

TargoSoft IT-Systemhaus GmbH
Amsinckstrasse 32
D-20097 Hamburg
Wolfgang Wündsch
Geschäftsleitung

Bilder

Social Media