Unitymedia bringt „Fiber Power“ nach Bochum: Internet mit bis zu 128 Mbit/s

„Fiber Power“: Massive Investitionen in den Breitbandstandard der nächsten Generation
3play - Internet, Telefon und TV (PresseBox) (Köln, ) .
- Größtes Breitband-Aufrüstungsprojekt in NRW jetzt auch in Bochum
- Internet mit bis zu 128 Mbit/s im Download auch mit Telefon und Digital TV kombinierbar
- Gene Musselman: Wir erfüllen die Breitbandziele der Bundesregierung nahezu im Alleingang und deutlich früher als gefordert
- Austausch von Netzkomponenten bereits angelaufen – Tiefbauarbeiten kaum erforderlich

Bochum gehört bald zu den modernsten Städten Deutschlands – zumindest, was den Zugang der Bürger zum Breitband-Internet angeht: Unitymedia, der Kabelnetzbetreiber in Nordrhein-Westfalen und Hessen, investiert massiv in die Aufrüstung seines Netzes in Bochum für Fiber Power – basierend auf dem Breitbandstandard „EuroDOCSIS 3.0“. Auf diese Weise versetzt Unitymedia die 257.500 erreichbaren Kabelhaushalte in Bochum in die Lage, mit Geschwindigkeiten von bis zu 128 Mbit/s durchs Internet zu surfen – das vierfache der bisherigen Download-Spitzengeschwindigkeit im Unitymedia-Kabel. Zum Vergleich: Dreiviertel der deutschen DSL-Haushalte können maximal 6 Mbit/s aus ihrem Anschluss erwarten; selbst in Großstädten endet der herkömmliche DSL-Anschluss meist bei 16/s Mbit. Da immer mehr Internet-Angebote mit Bildern und Videos angereichert und das Internet zunehmend zum zentralen Informations- und Kommunikationsmedium wird, erwartet Unitymedia eine stark steigende Nachfrage nach schnellen Internetanschlüssen.

Das Unitymedia Netz basiert in weiten Teilen auf Glasfaser, was für die Zukunft Quantensprünge hinsichtlich Bandbreite und Angebotsvielfalt ermöglicht. Internet, Telefon, analoges und digitales Fernsehen in Standard- und Hochauflösung (HD) lassen sich gleichzeitig übertragen und mittelfristig auch zu neuartigen interaktiven Angebotsformen verbinden. So ist bereits heute das hochauflösende HD-Fernsehen bei Unitymedia zu empfangen.

Gene Musselman, Geschäftsführer von Unitymedia in Köln: „Bis Jahresende wollen wir nicht nur die Ballungszentren in den Regionen Rhein-Main und Rhein-Ruhr, sondern weite Teile unserer Netze in eher ländlichen Gebieten aufgerüstet haben. Damit erfüllen wir die Breitbandziele der Bundesregierung nahezu im Alleingang – nicht nur deutlich früher, sondern auch mit mehr als der doppelten Internet-Geschwindigkeit als gefordert. Das flächenmäßig größte Breitband-Aufrüstungsprojekt in NRW und Hessen nennen wir Fiber Power – die Kraft der Glasfaser. Besonders wichtig ist uns, dass wir unseren Fiber Power-Anschluss weiten Bevölkerungskreisen zugänglich machen können – einmal durch die Reichweite unseres Netzes, aber auch durch unsere niedrigen Preise.“

Unitymedia hat das Netz in Bochum bereits mit EuroDOCSIS 3.0-Komponenten ausgerüstet. Aufgrund der infrastrukturellen Vorteile des Unitymedia-Netzes konnten Tiefbauarbeiten, etwa Straßen- und Gehwegaufbrüche, weitgehend vermieden werden.

Die Aufrüstung des Kabelnetzes fand in folgenden Stadteilen und Gemeinden statt:
- Bochum-Mitte (44787, 4789, 44791, 44793)
- Bochum-Weitmar (44795)
- Bochum-Stiepel (44797)
- Bochum-Wiemelhausen (44799)
- Bochum-Querenburg, -Laer (44801)
- Bochum-Altenbochum, -Laer (44803)
- Bochum-Harpen, -Hiltrop, -Gerthe (44805)
- Bochum-Riemke, -Grumme, -Bergen (44807)
- Bochum-Hofstede, -Hamme (44809)
- Bochum-Wattenscheid, -Günnigfeld, -Leithe (44866)
- Bochum-Westenfeld (44867)
- Bochum-Höntrop, -Eppendorf, -Munscheid (44869)
- Bochum-Dahlhausen, -Linden (44879)
- Bochum-Langendreer, -Laer (44892)
- Bochum-Werne, -Langendreer (44894)

Triple Play-Pakete mit einer Internet-Flatrate mit bis zu 32 Mbit/s im Download, unbegrenzte Telefonate ins deutsche Festnetz (kein Call by Call) sowie Digital TV sind bereits für 20 Euro im Monat* erhältlich. Bestandskunden können unkompliziert und jederzeit zu einem Tarif mit höherer Bandbreite wechseln. Die Mindestvertragslaufzeit beginnt damit neu. Aktuelle Angebote aus dem Unitymedia-Kabel sind auf www.unitymedia.de zu finden.

*Der Preis von 20 Euro für das Triple Play Angebot gilt bei Abschluss eines Vertrages mit einer Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten bei bestehendem analogen Kabelanschluss von Unitymedia. Der analoge Kabelanschluss ist oft bereits in den Mietnebenkosten enthalten oder kostet z. B. im Einzelnutzervertrag 17,90 Euro/Monat. Nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit beträgt der Preis 30 Euro/Monat.

Kontakt

Unitymedia KabelBW
Aachener Str. 746-750
D-50933 Köln
Daniela Kramer
Susbauer PR
Katrin Köster
Unitymedia GmbH
Unternehmenssprecherin
Johannes Fuxjäger
Pressesprecher
Unitymedia GmbH

Bilder

Social Media