Weltmeister-Stimmung beim ReadSoft-Symposium

Über 100 Teilnehmer informierten sich über Trends und Potenziale in der Automatisierung von Finanz- und Supply-Chain-Prozessen sowie über aktuelle Referenz-Projekte
Mehr als 100 Teilnehmer aus mittleren und großen Unternehmen interessierten sich für weltmeisterliche Prozessoptimierungen beim ReadSoft-Symposium (PresseBox) (Neu-Isenburg, ) Beste Stimmung unter Financial- und Supply-Chain-Fachleuten sowie IT-Experten aus führenden Unternehmen herrschte beim ReadSoft-Symposium "Prozessautomatisierung auf Weltmeister-Niveau" in Gravenbruch bei Frankfurt am 9. und 10. Juni 2010. Über hundert Teilnehmer informierten sich über Optimierungspotenziale und effiziente Prozessgestaltungen im Purchaseto-Pay. Der erste Tag der Veranstaltung stand im Zeichen der aktuellen Trends und Möglichkeiten rund um die optimale Gestaltung von Geschäftsprozessen. Dr. Donovan Pfaff von der Unternehmensberatung Bonpago zeigte auf, welche Optimierungspotenziale in Finance- und Supply-Chain-Prozessen stecken. Er nannte Kostenreduktion, Transparenz und Schnelligkeit als die wesentlichen Vorteile einer Optimierung, die gleichzeitig auch zur Absicherung der Unternehmens-Liquidität beiträgt. In Vorträgen von SAP und ReadSoft wurde deutlich, dass bei der Entwicklungsstrategie beider Unternehmen neben fest installierten Anwendungen immer stärker On-Demand- sowie On-Device-Lösungen im Fokus stehen. So beeindruckte Carsten Nelk, Geschäftsführer der ReadSoft Ebydos AG, die Teilnehmer beispielsweise mit einem Anwendungs-Szenario des Process Directors innerhalb der Applikation "Google Wave".

In einer spannenden CIO-/CFO-Talkrunde diskutierte ReadSoft-Geschäftsführer Oliver Hoffmann mit Thomas Ochs, CIO von Villeroy & Boch, sowie Ina Meyer, Abteilungsdirektorin Finanzen und Rechnungen bei Südzucker, zu Beginn des zweiten Spielstages über Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen IT- und Fachabteilung. Dabei wurde unterstrichen, wie wichtig hier eine enge Zusammenarbeit zwischen den beiden Abteilungen ist, um die Prozesse zu verbessern und insgesamt nachhaltige Projekterfolge sicherzustellen.

Weiterhin gab es am zweiten Tag viel Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch. Zahlreiche Anwender präsentierten in parallel laufenden Vortragsreihen ihre Erfahrungen mit ReadSoft-Lösungen im Finance- und Supply-Chain-Bereich. Unter anderem wurde über die Einbindung von Lieferanten an eine eInvoicing-Strategie referiert sowie die Prozessoptimierung im Shared-Service-Center mit dem Process Director vorgestellt. Besonders großes Interesse fanden die Strategie eines mobilen Workflow-Prozesses mit Rechnungsfreigaben über Blackberry sowie die Optimierung der Einkaufsprozesse durch elektronische Bedarfsmeldungen. Die authentischen Präsentationen aus den Reihen von Allweiler, Austrian Airlines, Freudenberg Dichtungs- und Schwingungstechnik, Sanofi-Aventis Deutschland, Siemens und Südzucker stießen auf großen Zulauf. Zahlreiche Detailfragen aus dem Publikum an die Referenten spiegelten das große Interesse an den aktuellen Projekten sowie an der Vorgehensweise der Unternehmen wieder.

Auch die Unterhaltung kam beim "weltmeisterlichen Symposium" mit vielen Brücken zur aktuellen Fußball-WM in Südafrika nicht zu kurz: Die Abendveranstaltung im Park des Kempinski Hotels Gravenbruch war ein voller Erfolg. Bei bestem Wetter unterhielt der Ex-Spieler der deutschen Nationalmannschaft und Europameister 1996, Thomas Helmer, die Gäste mit einem spannenden Vortrag, in dem er zahlreiche Parallelen vom Mannschaftssport zur Teamarbeit in Unternehmen zog. Beim anschließenden Torwandschießen konnten die Gäste ihr eigenes Können in Sachen Fußball unter Beweis stellen. Mit einem Barbecue-Büffet im Park und zahlreichen Matches am Kicker-Tisch klang der Abend aus.

Kontakt

ReadSoft AG
Falkstraße 5
D-60487 Frankfurt am Main
Leonie Walter
Walter Visuelle PR GmbH
Pressearbeit
Gisela Wehrle
ReadSoft GmbH
Social Media