Seminar: Elektronische Wahlen am 24. November 2010

(PresseBox) (Darmstadt, ) Elektronische Wahlen und insbesondere Internetwahlen sind und bleiben ein spannendes Thema. Auf der einen Seite können diese Wahlformen viele Vorteile bringen und scheinen im Zeitalter der zunehmenden Internetanwendungen ein logischer nächster Schritt zu sein. Auf der anderen Seite ist es wichtig ein ausreichendes Sicherheitslevel zu erreichen, um Probleme und Wahlfälschungen zu vermeiden.

Das Bundesverfassungsgericht hat mit seinem Wahlcomputerurteil einen sechsten Wahlrechtsgrundsatz "die Erfüllung des Öffentlichkeitsprinzips" in den Mittelpunkt der eVoting Diskussion gerückt. Im Rahmen dieses Workshops wird Prof. Roßnagel (Universität Kassel) erläutern, in wie weit dieses Urteil auch auf andere, nicht parlamentarische, Wahlen anwendbar ist und was aus dem Urteil für Internetwahlen folgt. Prof. Prosser (WU Wien) wird aufzeigen, welche Möglichkeiten es gibt, um das Öffentlichkeitsprinzip technisch umzusetzen und damit auch Vertrauen in elektronische Wahlen herzustellen.

Daneben wird es verschiedene Erfahrungsberichte über durchgeführte Wahlen geben. Derzeit zugesagt haben Herr Rüttger von der Universität Jena (Internetwahl im Mai) und Herr Krimmer (evoting.cc), der über die Erfahrungen bei den ÖH Wahlen im letzten Jahr berichten wird.

Das detaillierte Programm des Seminars und die notwendigen Informationen zur Anmeldung finden Sie unter:
http://www.cast-forum.de/...

Kontakt

CAST e.V.
Rheinstrasse 75
D-64295 Darmstadt
Prof. Dr. Christoph Busch
Competence Center for Applied Security Technology CAST e.V.
Social Media