Transparenz im Konsignationslager - dank RFID

Wolfgang Essl, Geschäftsführer von 7iD Technologies (PresseBox) (Graz, ) Mit der RFID Capture Lösung von 7iD Technologies werden Bestandsbewegungen im Konsignationslager jetzt endlich lückenlos erfasst. Unerklärlicher Schwund und widersprüchliche Lagerbestände sind Vergangenheit und das Konsignationsgeschäft gewinnt auch für den Lieferanten wesentliche Vorteile.

Im Konsignationslager des Kunden stellt der Lieferant seine Ware für die Produktion vor Ort zur Verfügung. Erst durch die Warenentnahme wird der Kauf realisiert und entsprechend in Rechnung gestellt. Ein häufiges Problem ist die korrekte und direkte Erfassung der entnommenen Ware, was sowohl die Warenbewirtschaftung als auch die Faktura wesentlich beeinflusst. Die 7iD Technologies GmbH, einer der führenden RFID Komplettanbieter in Europa, stellt nun eine RFID Capture Lösung zur Verfügung, mit der die Warenbewegungen im Konsignationslager automatisch, lückenlos, flexibel und günstig erfasst werden. Wolfgang Essl, Geschäftsführer der 7iD Technologies, fasst die Vorteile zusammen: "Der Lieferant wird kurzfristig informiert, welche Artikel wann entnommen wurden und kann sowohl zeitnah abrechnen als auch Idealbestände realisieren."

Diese Art von Materialbewirtschaftung kommt vielfach im Automobilsektor und in der Verpackungsindustrie zum Einsatz und birgt für den Kunden etliche Vorteile: bei geringer Kapitalbindung hat er direkten Zugriff auf die benötigte und bereits im Vorfeld qualitätsgeprüfte Ware. Der Lieferant hingegen kann nur bei korrekter Erfassung der Warenbewegungen die ideale Wiederbestückung des Konsignationslagers sicherstellen. Auch kommt es in der Praxis gern zu unerklärlichem Schwund und wenig transparenten Beständen oder die Entnahmen werden erst mit zeitlichem Verzug an den Lieferanten gemeldet. Die Verluste für beide Seiten sind erheblich.

Diese Hürden können mit der richtigen Technologie leicht genommen werden. 7iD Technologies empfiehlt, ein RFID Gate mit einer sogenannten Capture Station zu installieren. Für den Fall, dass es für den Lieferanten am Standort des Kunden keine Möglichkeit gibt, über dessen Netzwerk Daten zu verschicken, ist die 7iD Capture Station mit einer GPRS-Einheit ausgestattet, welche die Daten an das System des Lieferanten sendet.

Die Vorteile der 7iD-Lösung liegen auf der Hand: Differenzmengen zwischen Lieferant und Kunde lassen sich massiv verringern. Die Lagerbewegungen sind in Echtzeit zu verfolgen, was wiederum die Lagermengen optimiert. Die erforderlichen Mindestbestände können heruntergefahren werden und bei Erreichen eine automatische Bestellung veranlassen. Die frühere Rechnungsstellung - die nun unabhängig von Stichtagen und Mengenerhebungen stattfinden kann - sorgt zugleich für Liquidität beim Lieferanten.

Diese RFID Capture Station nutzt alle Vorteile der 7iD Infrastruktur: Monitoring Service, Data Service, Unwanted Read Elimination, Cross Read Elimination und Richtungserkennung. Technisch ist sie eine Stand-Alone Lösung, die gänzlich vom Kundennetzwerk entkoppelt funktioniert. Sie ist zugleich einfach zu installieren und deinstallieren und kann somit flexibel bei Umzug des Konsignationslagers von einem zum anderen Standort "mitgenommen" werden.

Weitere Informationen unter www.7iD.com

Kontakt

7iD Technologies GmbH
Theodor-Körner-Straße 120a
A-8010 Graz
Elke Gabriel
Marketing Manager
Petra Reppert
p.co communications

Bilder

Social Media