Mit Strom statt Arznei das Immunsystem dämpfen

Technology Review über Therapie bei Autoimmunkrankheiten
Technology-Review-Ausgabe 7/2010 (PresseBox) (Hannover, ) Mit der Stimulierung des Vagusnerves durch ein implantiertes Gerät will das Bostoner Unternehmen SetPoint Medical Reaktionen des Körpers bei Autoimmunerkrankungen herunterdimmen.

"Wir haben in Tierversuchen zeigen können, dass unser Verfahren mindestens so wirksam ist wie Medikamente", sagt Geschäftsführer James Broderick in der Juli-Ausgabe des Magazins Technology Review [1].

Bei Autoimmunerkrankungen wie rheumatoider Arthritis oder chronischentzündlichen Darmerkrankungen greift ein übereifriges Immunsystem den eigenen Körper an.

Bislang erhalten Patienten Medikamente, die das Immunsystem dämpfen - und dabei oft über das Ziel hinausschießen und den Schutz gegen Infektionen aushebeln. Zudem erwischen sie nicht alle Substanzen, die für die überschießende Immunreaktion verantwortlich sind. SetPoint Medical hat ein Gerät entwickelt, das den sogenannten Vagusnerv stimuliert. Dieser Nerv entspringt dem Hirnstamm und reguliert die Tätigkeit der inneren Organe, darunter auch die der Milz, in der bestimmte Immunzellen einsatzbereit gehalten werden. Das Gerät soll per Stimulation das Immunsystem gezielt und schonend herabdimmen, so dass keine Nebenwirkungen mehr auftreten.

Wo genau der Stimulator implantiert wird und auf welche Art er den Nerv beeinflussen soll, verrät das Unternehmen derzeit nicht. Im nächsten Jahr soll die erste klinische Studie mit Patienten starten, die an chronischentzündlichen Darmkrankheiten leiden.

[1] http://www.technology-review.de

Kontakt

Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG
Karl-Wiechert-Allee 10
D-30625 Hannover
Anja Plesse
Heise Medien Gruppe
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media