Low Budget auf hohem Niveau: Immo Idee 2010 gesucht

(PresseBox) (Hamburg, ) Gutes Marketing muss nicht viel kosten. Dieser Grundsatz gilt auch für Werbung und Kommunikation in der Immobilienbranche. Die Macher von AIZ- Das Immobilienmagazin und die verantwortlichen Akteure von Immonet.de sind überzeugt, dass sich eine erfolgreiche Kundenansprache auch mit geringem Budget realisieren lässt. Auf die originellsten Beweise dieser These setzen sie sogar eine Belohnung aus: Die Immo Idee 2010. "Immobilien-Marketing-Awards gibt es mittlerweile viele. Was die Immo Idee von anderen Wettbewerben und Preisen unterscheidet, ist die Fokussierung auf Konzepte und Projekte, die auch ohne fünfstelligen Etat Werbewirkung entfalten", erklärt AIZ-Chefredakteurin und Jury-Vorsitzende Carolin Hegenbarth, "wenn ein niedriges Budget durch hohe Kreativität kompensiert wird, ist das die beste Voraussetzung für die Immo Idee 2010."

"Wer in der Immobilienbranche erfolgreich sein will, braucht gutes Geschick als Verkäufer und ein sicheres Gespür für die Anliegen seiner Kunden. Aber: Es braucht auch Mut, um neue Wege zu gehen und sich von eingefahrenen Denkweisen zu lösen", sagt Juror Klaus Saloch, Mitglied der Geschäftsleitung vom Hauptsponsor Immonet.de.

Auch Jury-Mitglied Prof. Dr. Stephan Kippes von der Hochschule Nürtingen freut sich schon auf "spannende, neue Marketing-Ideen jenseits ausgetretener Pfade".

Die Immo Idee kann etwa eine Anzeigenkampagne, ein Kommunikationskonzept für eine Projektentwicklung oder für ein Immobilienunternehmen, ein außergewöhnliches Exposé, eine Veranstaltung oder ein Werbegeschenk sein - vorausgesetzt, die Vorschläge fallen aus dem Rahmen. Gute Chancen auf eine Auszeichnung mit der Goldenen, Silbernen oder Bronzenen Immo Idee hat auch eine Homepage, die die Möglichkeiten der digitalen Kommunikation zu nutzen weiß. Schließlich spielt das Medium Internet bei der Immobiliensuche eine immer wichtigere Rolle: "Zu 80 Prozent nehmen Makler und Kunde heute über das Internet Kontakt auf", sagt Claus-Peter Haller, Chefredakteur des Immobilienmagazins Bellevue und einer von sieben Wettbewerbsjuroren, "nur wer es versteht, auf seiner Website Appetit auf ein Objekt zu machen, kann heute noch bestehen. Auch Videos können für hohe Aufmerksamkeit sorgen."

Angesichts der wachsenden Bedeutung des Onlinemarketings wird in diesem Jahr ein Sonderpreis für den Einsatz von Social Media, etwa über neue Nachbarschaftsseiten auf Facebook, vergeben. Ein weiterer Sonderpreis ist für Agenturen ausgeschrieben, die im Auftrag von Immobilienunternehmen Konzepte entwickelt haben. In dieser Kategorie sind dem Budget allerdings keine Grenzen gesetzt. Den Siegern winken Werbevolumina bei Immonet.de, Facebook und dem Braunschweiger Verlagshaus Limbach Medien, das den Agentur-Preis sponsert.

Bewerbungsschluss ist der 30. April 2010.

Bewerbungsformulare können auf www.immo-idee.de heruntergeladen werden.

Kontakt

Immonet GmbH
Spaldingstraße 64
D-20097 Hamburg
Birgit Schweikart
Immonet GmbH
Leitung Corporate Communications
Social Media