"Zukunftsstrategien für Immobilienunternehmen": Deutscher Immobilientag 2009 des IVD mit Immonet.de als Exklusivpartner

(PresseBox) (Hamburg, ) Der Deutsche Immobilientag des Immobilienverband Deutschland (IVD) mit dem Schwerpunktthema "Zukunftsstrategien für Immobilienunternehmen" findet am 14. und 15. Mai 2009 in Hamburg statt. Eröffnet wird das Branchenhighlight vom Ersten Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Ole von Beust. Anschließend wird Jens-Ulrich Kießling, Präsident IVD Bundesverband, die "Forderungen der Immobilienwirtschaft an die Politik im Wahljahr 2009" formulieren. Immonet.de unterstützt den Kongress, der zu den wichtigsten Veranstaltungen der Immobilienwirtschaft gehört, auch 2009 als Exklusivpartner.

Zu den erfolgreichen Zukunftsstrategien für Immobilienunternehmen gehört die Onlinevermarktung über führende Immobilienportale wie Immonet.de. "Online-Marketing: Erfolgsfaktor der Zukunft", ist daher der Titel eines Workshops mit Klaus Saloch, Mitglied der Geschäftsleitung von Immonet.de, der am ersten Veranstaltungstag stattfindet. In einem weiteren Beitrag wird Klaus Saloch am Freitag, 15. Mai, ab 13 Uhr über die "gezielte Erfolgskontrolle bei der Immobilienvermarktung im Netz" sprechen.

Professor Dr. Thomas Hess von der Ludwig-Maximilians-Universität München erörtert die Frage: "Mediennutzung der Immobilienwirtschaft 2009 - Hat die Rezession einen Einfluss?" Prof. Dr. Horst W. Opaschowsky, Wissenschaftlicher Leiter der BAT Stiftung für Zukunftsfragen gibt einen Ausblick auf "Deutschland 2030. Gesellschaftliche Zukunftstrends: Worauf sich Immobilienunternehmen einstellen sollten." Das vollständige Programm des Deutschen Immobilientages 2009 gibt es auf der Homepage des IVD Bundesverbandes: www.ivd.net.

Nicht nur auf fachlicher Ebene, sondern auch im persönlichen Kontakt wird den Immobilienprofis in Hamburg Einiges geboten. Immonet.de richtet wie in den letzten Jahren die beliebte Ausstellerparty aus - dieses Jahr unter dem Motto "Las Vegas Night". Start des Networking-Events der Immobilienbranche am 14. Mai ist ab 18.30 Uhr. Im Rahmen des abschließenden Fest-Abends des IVD Nord am 15. Mai werden das Immobilienmagazin AIZ und Immonet.de die "Immo Idee 2009", den Preis für Immobilienbewerbung und kommunikation, verleihen.

"Immonet.de ist seit langem der verlässliche Partner des Immobilienverbandes IVD und wird es auch in Zukunft sein", erklärt Jens-Ulrich Kießling, Präsident des IVD-Bundesverbandes. "Ohne Online- und Crossmediavermarktung von Immobilien über Internet und Zeitung aus einer Hand werden Zukunftsstrategien in der Immobilienwirtschaft wenig erfolgreich sein."

"Die über Jahre gewachsene strategische Exklusiv-Partnerschaft vom IVD Bundesverband als dem größten Unternehmerverband in der Immobilienwirtschaft und Immonet.de ist und bleibt ein Erfolgsmodell. Denn das IVD-Zeichen bietet als das Markenzeichen qualifizierter Immobilienmakler, Verwalter und Sachverständiger gerade in schwierigen und unübersichtlichen Zeiten verlässliche Orientierung für Immobilieninteressenten, Anbieter und auch für die Politik", erklärt Klaus Saloch, Mitglied der Geschäftsleitung von Immonet.de.

Über den Immobilienverband Deutschland:

Der Immobilienverband Deutschland (IVD) ist im Jahr 2004 als Zusammenschluss der bis dahin selbstständigen Traditionsverbänden Ring Deutscher Makler (RDM) und Verband Deutscher Makler (VDM) entstanden. Immobilienmakler, Immobilienverwalter, Finanzdienstleister, Bewertungs-Sachverständige, Bauträger und viele weitere Immobilienberater haben im IVD ihre interessenpolitische Heimat gefunden. Für seine rund 6.000 Mitgliedsunternehmen ist der IVD die standespolitische Interessenvertretung bei Politik, Wirtschaft, Kammern, Presse, Verbänden, Verbrauchern etc. und erster Ansprechpartner in allen berufspolitischen sowie praktischen Fragen.

Kontakt

Immonet GmbH
Spaldingstraße 64
D-20097 Hamburg
Melanie Höck
Immonet GmbH
Mitarbeiterin Corporate Communications
Daniel Görs
Immonet GmbH
Leitung Corporate Communications
Jürgen Michael Schick
Immobilienverband Deutschland IVD
Social Media