Ideen rund ums Auto gesucht - NoAE on Tour im Rhein-Main-Gebiet

Logo (PresseBox) (München, ) .
- Innovationen in vier Themenfeldern gesucht
- Blick über den "Tellerrand" in andere Branchen
- Schirmherr Bundeswirtschaftsminister Brüderle
- NoAE on Tour im Rhein-Main-Gebiet

Auch im Jahr 2010 startet das Network of Automotive Excellence (NoAE) zusammen mit der Automotive-Industrie ihren branchen- und länderübergreifenden NoAE Innovations-Wettbewerb. Der Wettbewerb steht auch im 4. Jahr unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle.

Offizieller Start zum Wettbewerb 2010 war am 18. März mit einer Kickoff-Veranstaltung im Congress Center Düsseldorf mit Beteiligung von Vertretern aus Nordamerika. Kanada ist 2010 offizielles Partnerland zum NoAE Innovations-Wettbewerb.

Ermutigt durch den enormen Erfolg im vergangenen Jahr, startet die deutsche Automotive-Industrie auch 2010 ihren branchenübergreifenden Innovations-Wettbewerb unter der Leitung des Network of Automotive Excellence (NoAE). Im Network of Automotive Excellence arbeiten Automobilhersteller, Zulieferer, Entwicklungspartner und Forschungseinrichtungen zusammen, um auf Herausforderungen der Automotive-Branche gemeinsam Antworten zu finden und Lösungen zu entwickeln.

Durch Einbeziehen von Unternehmen und Ideengebern auch aus dem nicht automobilen Bereich soll eine für die Automobilindustrie "wertvolle Querbefruchtung erzielt werden", erklärt Christian Schultze, Leiter

Advanced Technology bei Mazda Motor Europe in Oberursel und Vorsitzender der hochkarätigen Jury. Die setzt sich aus Innovationsmanagern von Automobilherstellern und namhaften Zulieferern und Innovations-Experten zusammen.

Im Rahmen der Vorstellung des NoAE Innovations-Wettbewerbs 2010 finden eine Reihe von Veranstaltungen in zahlreichen Ländern statt - Kanada, Österreich, Niederlande und Deutschland.

NoAE-Road-Show im Rhein-Main-Gebiet

Für die Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main haben sich die FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region, das Network of Automotive Excellence und das Technologiezentrum ZENTEC in Großwallstadt, das zugleich auch der Veranstaltungsort ist, zusammengetan. "Neues entsteht an den Schnittflächen zwischen verschiedenen Branchen", erläutert Dr. Gerald Heimann, Geschäftsführer der ZENTEC sein Engagement. "Darum haben wir das Angebot des NoAE, bei der Veranstaltung mitzuwirken, gerne aufgegriffen", so Heimann weiter. "Wir freuen uns also auf regen Zuspruch für die Infoveranstaltung am 21. Juli, die mit hochkarätigen Rednern besetzt ist."

Vier Hauptthemenfelder

Gesucht werden auch in diesem Jahr wieder neue Ideen rund um das Automobil, insbesondere von Unternehmen auch aus den "nicht automobilen" Branchen. Für den Wettbewerb in diesem Jahr werden vier Hauptthemenfelder vorgegeben, die für die Automobilindustrie nach eigener Angabe von besonderer Bedeutung sind: Aufgerufen sind alle Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die zu den Themen-Clustern

- Das Fahrzeug, ein besonderer Lebensraum
- Kommunikation und IT im Fahrzeug
- Eco Innovation - neue Wege zur C02-Reduzierung
- Effiziente und flexible Produktion Beiträge leisten können.

Der Wettbewerb läuft vom 01. April 2010 bis 30. September 2010 - die Eingabe der Innovationen ist einfach und über die Plattform www.noae.com möglich.

Die ausgewählten Preisträger - 2007, 2008 und 2008 waren es jeweils 30 Forschungseinrichtungen und vor allem auch kleine Firmen aus anderen Branchen - dürfen sich auf dem Würzburger Automobil Gipfel 2010 präsentieren. Mit der Präsentation in Würzburg ist das Projekt 2010 nicht abgeschossen: NoAE unterstützt die Preisträger für die Dauer eines Jahres, damit aus Ideen für Innovationen konkrete Projekte werden.

Infos zur NoAE-Road-Show im Rhein-Main-Gebiet:
21. Juli, ab 16:00 Uhr in der ZENTEC GmbH, Großwallstadt Hochkarätige Referenten u.a. von Opel, Mazda und Vertretern der Automobilzulieferindustrie aus Österreich, Kanada und den Niederlanden.

Anmeldung und weitere Infos unter www.noae.zentec.de

Über FrankfurtRheinMaim GmbH International Marketing of the Region:

FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region ist die Standortmarketinggesellschaft der Region FrankfurtRheinMain. Aufgabe der Gesellschaft ist es, ausländische Unternehmen über Standortvorteile zu informieren und für die Region zu gewinnen, die internationale Wettbewerbsfähigkeit von FrankfurtRheinMain zu fördern und die Wahrnehmung im Ausland zu stärken. Mit Gründung der FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region stellt sich der Wirtschaftsstandort selbstbewusst dem internationalen Wettbewerb.

Die FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region versorgt potenzielle Investoren mit umfangreichen Standortinformationen sowie detaillierten Branchendaten, koordiniert Standortauswahlprozesse in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern und hilft Unternehmern bei der Kontaktaufnahme mit den richtigen Ansprechpartnern.

Weitere Infos: www.frm-united.com, Anja Obermann, Telefon: 069 68 60 38 37,anja.obermann@frmunited.com

Über NoAE:

Das NoAE ist eine firmenübergreifende Initiative mit dem Ziel, Wettbewerbsfähigkeit und Zukunft der europäischen Automobil- und Zulieferindustrie zu stärken. Das NoAE ist in Projektinitiativen organisiert und wurde 2002 von bekannten Persönlichkeiten der Automotive-Branche und unter Mitwirkung der Europäischen Kommission gegründet. NoAE ist Mitglied von "Kompetenznetze Deutschland" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie.

Weitere Infos: www.noae.com, Herbert Köpplinger, Telefon: 089 74899-669, h.koepplinger@ewfinstitute.com

Kontakt

ZENTEC Zentrum für Technologie, Existenzgründung und Cooperation GmbH
Industriering 7
D-63868 Großwallstadt
Katja Leimeister
ZENTEC GmbH
Marketingleiterin

Bilder

Social Media