Acturion stellt 7“ Industrie UMPC Durios T7 Ultra vor

Rechenwinzling mit den Fähigkeiten eines Riesen
Outdoor UMPC Durios T7 Ultra (PresseBox) (Sauerlach, ) (oh) Sauerlach bei München – Kleine und handliche UMPCs sind gerade In. Die meisten von den Neuen sind aber für den Betrieb zu Hause auf der Couch oder für den Einsatz am Hotspot im Cafe gedacht. Nicht so der neue Durios T7 Ultra von Acturion. Dieser Winzling ist für Orte gemacht, an denen man eher im Blaumann herumturnt als im dunkelblauen Nadelstreifenanzug. Daten erfassen und verarbeiten im freien Feld ist die Hauptaufgabe des Rechenwinzlings mit beeindruckender Rechner-Power.

Klein aber Oho
Zähler ablesen, Barcodes erfassen und RFID Tags scannen – all das lässt sich mit dem handlichen UMPC schnell und einfach machen. Das robuste Leichtmetallgehäuse macht den UMPC unempfindlich gegen Stöße und Stürze aus knapp einem Meter Höhe auf den Boden. Ein gepflegter Landregen ist höchstens für den Anwender unangenehm – den Durios T7 Ultra lässt das kalt. Stichwort kalt – der Industrie UMPC arbeitet bei -20°C genauso zuverlässig wie bei +60°C. Das sonnenlichtlesbare 7“ TFT Display ist mit LED Hintergrundbeleuchtung ausgestattet und wird über Touchscreen mittels Finger oder Plastikstift bedient. Der Industrie UMPC verfügt über alle Fest- und Luftschnittstellen eines modernen Mobil-PCs. Dazu gehören USB 2.0, Gigabit LAN RJ45, Audio In und Out, Bluetooth, WLAN und konservative Anwender können sogar noch eine echte RS232 Schnittstelle auf D-Sub Stecker bekommen. Anwender aus dem Logistikbereich und Zählerablesung können ein Kombimodul mit 1D/2D Barcodescanner und RFID Empfänger ordern. Zum Navigieren gibt es auch einen integrierten GPS Empfänger. Wahlweise gibt es einen PCMCIA Steckplatz oder einen Express Card Steckplatz.

Die technische Ausstattung
Der kleine Kraftprotz bringt, bestückt mit 2 Hot-Swap Akkus, gerade mal 1,3 Kilo auf die Waage und hat die handlichen Abmessungen von 22*14*3,9cm. Inside werkelt ein Intel Atom Prozessor Z530P mit 1,6GHz und 533MHZ FSB. Zur Serienausstattung gehören 2GB Hauptspeicher, eine 120GB große SATA Festplatte, WLAN, Bluetooth, GPS Empfänger, Gigabit LAN RJ45, Audio In und Out, eingebaute 2MP CCD-Kamera, SD-Card Steckplatz und wahlweise PCMCIA Steckplatz oder Express Card Steckplatz. Optional gibt es ein 1D/2D Barcodescanner Modul mit zusätz-lich integriertem RFID Empfänger. Die beiden Hot-Swap Akkus halten den Rechenmeister ca. 4,5 Stunden am Leben und können in einer optional erhältlichen Büro-Dockingstation nachgeladen werden.

Kontakt

Acturion Datasys GmbH
Mühlweg 2a
D-82054 Sauerlach bei München
Oliver Husmann
Geschäftsleitung
Geschäftsführer

Bilder

Social Media