Bauzentrum Poing: "Wohnen und Gestalten. Alles rund ums Einrichten, innen und außen"

(PresseBox) (München, ) Unter dem Titel "Wohnen und Gestalten. Alles rund ums Einrichten, innen und außen" veranstaltet das Bauzentrum Poing eine weitere kostenlose Informationsreihe. Am Sonntag, 04. Juli 2010, geben Experten kostenfrei Informationen dazu, wie Bauherren unterschiedliche Energie- und Gestaltungskonzepte für innen und außen optimal umsetzen können. Veranstalter ist das Bauzentrum Poing in Kooperation mit dem Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF).

Von 11.00 bis 12.00 Uhr erläutert Dipl.-Ing. (FH) Robert Albrecht, Energieberater, München in seinem Vortrag "Das Passivhaus: Technik - Bausteine - Baukomponenten", was man unter einem Passivhaus versteht und wie es definiert wird. An Hand eines Schaubildes zeigt der Experte wie ein Passivhaus vom Prinzip her ohne konventionelle Heizung funktioniert. Ebenso geht er auf die Bauteile der Gebäudehülle eines Passivhauses wie Fenster, Türen und Wand- und Dachaufbau ein. Der zentrale Punkt bei der Anlagentechnik eines Passivhauses ist die kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und Warmwassererzeugung.

Im Vortrag zeigt Robert Albrecht auch, wie man unter Verwendung der Prinzipien und Komponenten des Passivhausbaus aus Bestandsgebäuden sehr energieeffiziente Häuser machen kann. Darüber hinaus geht er auf die Kriterien für öffentliche Fördermittel für Passivhäuser ein. Der Referent steht im Anschluss des Vortrages bis 13.00 Uhr für konkrete Fragen der Zuhörer zur Verfügung.

Dipl.-Ing. (FH) Nadine C. Pupke, freie Architektin, Bayerische Architektenkammer, 2Praum, München gibt in ihrem Vortrag "Wohnräume planen, einrichten und erleben" von 13.00 bis 14.00 Uhr Anregungen zur Neu- oder Umgestaltung von Wohnräumen. Die Expertin zeigt, mit welchen Gestaltungsmitteln die Besucher des Vortrags mehr Lebensqualität in ihr Zuhause bekommen. Denn in unseren eigenen vier Wänden wollen wir nicht nur "wohnen", sondern uns wohl fühlen. Lebensstil, Gewohnheiten, Vorlieben und Abneigungen haben direkten Einfluss auf die Wohnumgebung und jeder wünscht sich wohl ein Umfeld, das Kraft gibt für die Anforderungen des Alltags. Nadine C. Pupke gibt Tipps, wie man einen gelungenen Wohnraum plant. Dabei ist natürlich wichtig, wie jeder Besucher selbst sein Zuhause beschreiben würde und welcher Wohnstil in seinem Wohnraum dominieren soll, damit er sich mit ihm identifizieren kann. Der anschließende Rundgang führt zum Fischer Haus, zum Keilhofer Haus und zum Rubner Haus. Dort können sich die Besucher selbst ein Bild von harmonisch geplanten und eingerichteten Räumen machen. Der Rundgang endet um 15.00 Uhr.

"Offene Wohnkonzepte" lautet der Titel des Vortrages von Ruth Wolf, Innenarchitektin, Feng-Shui-Beraterin, menschenraum im Bauzentrum Poing von 15.00 bis 16.00 Uhr. Zeitgemäßes Wohnen heißt heute für viele Menschen weniger Wände. Die Bereiche für Wohnen, Essen und Kochen gehen oft fließend ineinander über. Viele Räume haben große Fensterflächen aber wenig Stellflächen für Stauraum. Die Expertin erklärt, was das rechte Maß ist zwischen sich behütet fühlen in der Sitzecke oder dem Essplatz als Familienzentrum mit einer bayrisch klassischen Eckbanklösung oder einem frei im Raum stehendem Tisch. Oder zwischen einer Küche, die voll einsehbar oder optisch abgegrenzt ist? Die vielfältigen Kriterien werden von Ruth Wolf anhand von anschaulichen Beispielen erläutert. Dabei geht die Expertin auch auf die optimale Einbindung der modernen Medientechnik in das Wohnumfeld ein.

Die praktische Umsetzung von offenen Wohnkonzepten können Besucher auf dem anschließenden Rundgang im Lux Haus, im Platz Haus und im Weber Haus konkret erleben. Der Rundgang endet um 17.00 Uhr.

Kontakt

Messe München GmbH
Messegelände 1
D-81823 München

Manager Marketing and Communications
Gisela Hoffmann
Messe München GmbH
Assistentin Marketing & Kommunikation
Social Media