bmcm unterstützt Messdatenerfassung unter Windows 7 (32/64 Bit)

Mit der "Software Collection 4.4" ist die Messhardware der BMC Messsysteme GmbH (bmcm) unter Windows 7 lauffähig.
Messtechnik von BMC Messsysteme GmbH (bmcm) für Windows 7 (PresseBox) (Maisach, ) Seit der offiziellen Einführung von Windows 7 am 22. Oktober 2009 beträgt der Marktanteil des neuesten Betriebssystems von Microsoft schon nach ein paar Monaten bereits über 15 Prozent. Neue Windows PCs werden ausschließlich mit der Version 7 ausgeliefert.
Im Allgemeinen ist man sich einig, dass mit Windows 7 nun endlich das gelungen ist, was eigentlich mit dem Vorgänger Windows Vista hätte erreicht werden sollen: erhebliche Verbesserungen in der Bedienbarkeit, Optimierung von Prozessen für mehr Leistungsfähigkeit, deutliche Verringerung von Kompatibilitätsproblemen.
Zudem sind die Systemanforderungen des neuen Betriebssystems nur gering höher als für Windows XP, so dass auch ältere PCs auf Windows 7 umgerüstet werden können.

Mit der neuen "Software Collection", Version 4.4 der BMC Messsysteme GmbH (bmcm) unterstützt der Hersteller für "Innovative Messtechnik made in Germany" alle seine PC-Messkarten und Messgeräte unter Windows 7.
Die bmcm "Software Collection" enthält u. a. Treiber, Programmierschnittstellen (ActiveX Control), LabVIEW VI's sowie die professionelle Messsoftware NextView 4 für die Messhardware von bmcm.

Zusätzlich zur allgemein verbreiteten 32-Bit Version bietet Windows 7 auch eine 64-Bit Installation an.
Der Umstieg erfordert Treiber und Programme, die in 64-Bit Umgebungen ausführbar sind. Für die Software der BMC Messsysteme GmbH wurde dies erfolgreich getestet: Der 64-Bit Treiber von bmcm wird bei der Installation automatisch erkannt und alle Programme sind ohne Weiteres lauffähig.

64-Bit Treiber können unter Windows 7 jedoch nur noch signiert verwendet werden. Auch die bmcm Treiber sind ab der Version 4.4 mit einer digitalen Signatur versehen, einer elektronische Sicherheitsmarkierung, die den Hersteller der Software angibt und gewährleistet, dass der Gerätetreiber nicht verändert worden ist. Die Treibersignierung stellt einen sinnvollen Schutz vor Malware dar, jedoch keine Zertifizierung, d. h. die Prüfung durch Microsoft.

Bei der Entwicklung von Windows 7 wurde in Bezug auf die Bustechnologie beträchtlich in die Verbesserung von USB und in die neue Technologie von PCI Express (PCIe) investiert, mit dem Ziel die Leistungsstärke dieser Schnittstellen im Betrieb zu erhöhen - eine Bestätigung für den Hersteller interner und externer Messsysteme, bei deren Entwicklung die BMC Messsysteme im Wesentlichen auf USB-Geräte, wie dem USB-AD16f, und PCIe-Karten, wie der PCIe-BASE, setzt.


Die bmcm "Software Collection 4.4" mit Windows 7 Unterstützung ist im Juni 2010 erschienen und steht auf der Website der BMC Messsysteme GmbH unter www.bmcm.de zum Download zur Verfügung.



#####

BMC Messsysteme GmbH
Hauptstraße 21
82216 Maisach /München
DEUTSCHLAND

Verkauf:
Telefon: +49 (0)8141/ 4041802
Telefax: +49 (0)8141/ 4041809
E-Mail: verkauf@bmcm.de
URL: http://www.bmcm.de

Presse:
Telefon: +49 (0)8141/ 4041800
Telefax: +49 (0)8141/ 4041809
E-Mail: info@bmcm.de
URL: http://www.bmcm.de

Kontakt

BMC Messsysteme GmbH (bmcm)
Hauptstrasse 21
D-82216 Maisach
Frank Schlenner
ML
Vertriebsleiter

Bilder

Social Media