mitcaps überzeugt mit Value Added Service

Verfügbarkeit, Flexibilität, Effizienz und maximale Sicherheit. Diese Ziele haben Johannes Seniorendienste bei der Modernisierung ihres Rechenzentrums zusammen mit dem virtuellen Netzbetreiber mitcaps GmbH erreicht.
(PresseBox) (Mainz, ) Die Unternehmensgruppe Johannes Seniorendienste e.V. (JSD) hat den Telekommunikationsdienstleister mitcaps GmbH mit der Organisation und Beschaffung ihres neuen Rechenzentrums beauftragt. Ziel der Modernisierung ist die Konsolidierung auf eine zentrale Virtualisierungsinfrastruktur. Wichtige Aspekte bei der Planung des Rechenzentrums waren neben resistenten und ressourcenschonenden Materialien maximale Flexibilität und Sicherheit.

Wegen der gestiegenen Kollaboration zwischen den Einrichtungen in sieben Bundesländern und der ab 2010 gesetzmäßigen elektronischen Datenerfassung modernisiert JSD ihr Rechenzentrum. Sie verfolgt mit der Konsolidierung auf eine virtuelle zentrale Infrastruktur einen strategischen Lösungsansatz. Entscheidend bei der Planung waren neben Flexibilität, Verfügbarkeit und Sicherheit eine wirtschaftlich und ökologisch effiziente Lösung. Innerhalb von 6 Monaten hat die JSD zusammen mit mitcaps die bis dato bestehende serverbasierte Computerlösung in das neu designte Rechenzentrum, basierend auf Blade Systemen, überführt. Die Arbeitsplätze nutzen Thin Clients und unterstützen somit die Storage- und Energieeffizienz.

Um eine optimale ökologische Effizienz zu gewährleisten, setzt JSD auf ein geschlossenes Raumsystem. Durch das Raum-im-Raum-Konzept entsteht eine konsequente Trennung von Kalt- und Warmluftgängen sowie eine Kaltgangschottung. Da nur der Kaltgang von den Klimageräten mit kalter Luft versorgt werden muss, ist eine geringere Energieleistung notwendig. Um eine hohe technische Sicherheit und Hochverfügbarkeit der Anwendungen zu gewährleisten, spielen auch eine unterbrechungsfreie Stromversorgung und eine getrennte Verkabelung von Netzwerk und Strom entscheidende Rollen. Die Zugangskontrolle durch ein zentrales Koordinationsstellensystem (ZKS) und ein modernes Brandfrüherkennungssystem runden die physische Sicherheit ab.

„Wir wissen, dass wir uns auf mitcaps als Partner für unser Rechenzentrum verlassen können – das hat die Zusammenarbeit bei der Optimierung unseres Unternehmensnetzwerks im vergangenen Jahr bewiesen.“, sagt Peter Grewe, Geschäftsführer bei JSD. „Ein Ressourcen-Pool mit Speicher- und Servergeräten wird das herkömmliche Rechenzentrum künftig immer weiter ablösen. Mit der Modernisierung unseres Rechenzentrums reagiert JSD bereits auf das innovative Konzept.“, fügt Volker Büßgen, Leiter IT bei JSD, hinzu. „Uns war es wichtig, eine unabhängige, selbst verwaltete und flexible Lösung zu schaffen. Nur durch ein Maximum an Sicherheit und Stabilität können wir einen reibungslosen Zugriff auf alle Daten gewährleisten.“

„Nachdem wir das WAN-Projekt erfolgreich und optimal für die JSD implementiert haben, hat sie uns mit der Modernisierung ihres Rechenzentrums beauftragt. Entscheidend war neben der einfach unkomplizierten Zusammenarbeit unsere auf Service und optimale Kosten fokussierte Dienstleistung.“ erklärt Wilfried Röttgers, Geschäftsführer und Gründer von mitcaps. „Umso mehr freut es uns, dass wir auch bei dem aktuellen Projekt unsere technische Expertise zeigen und die JSD ein weiteres Mal mit unserer Flexibilität und unserem Service überzeugen konnten. Das passiert immer dann, wenn der Kunde zufrieden ist und eine partnerschaftliche Zusammenarbeit gelebt wird.“

Kontakt

Mitcaps GmbH
Mombacher Straße 40
D-55122 Mainz
Sarah Külzer
PR / Marketing
Rainer Hombücher
Johannes Seniorendienste e.V.
Leitung Unternehmenskommunikation
Social Media