simVOICE senkt Preise für Auslandstelefonate um bis zu 59 Prozent

(PresseBox) (Hamburg, ) Ab dem 1. Juli sind mit dem simVOICE-Handytarif diverse Länder - darunter Polen, Rumänien, afrikanische und asiatische Länder - bereits ab 4,9 Cent pro Minute mobil erreichbar. Das entspricht einer Preissenkung von bis zu 59 Prozent.

Kunden von simVOICE können sich ab dem 1. Juli über eine umfassende Preissenkung freuen: Telefonate in die 110 mit simVOICE erreichbaren Länder sind ab sofort ab nur 4,9 Cent pro Minute möglich. Damit werden Anrufe beispielsweise nach Polen, Rumänien, in afrikanische und asiatische Länder bis zu 59 Prozent günstiger als bisher.

simVOICE-Kunden sind frei von Vertragsbindung, Mindestumsatz und Grundgebühr.
Innerdeutsche Verbindungen kosten einheitlich günstige 9 Cent pro Minute (zuzüglich einer einmaligen Verbindungsgebühr von 19 Cent) in alle Netze, und SMS kosten immer nur 15 Cent. Unverändert günstig bleibt die einmalige Verbindungsgebühr für jedes ins Ausland abgehende Gespräch mit 19 Cent. Auch mobiles Surfen ist mit simVOICE preiswert möglich: Pro Megabyte zahlen simVOICE-Nutzer nur 49 Cent. Eine komplette Tarifübersicht befindet sich auf www.simvoice.de/tarif.

Das simVOICE-Startpaket mit SIM-Karte ist ein Produkt von blau Mobilfunk und dem Ethno-Spezialisten SIMxpress. Es ist in ausgewählten Call Shops und in RELAYShops an Bahnhöfen und Flughäfen für 9,90 Euro erhältlich. Jeder Neukunde erhält beim Startpaket-Kauf 10 Euro Guthaben: 7,50 Euro Startguthaben sofort bei Aktivierung der SIM-Karte und weitere 2,50 Euro zusätzlich bei der ersten Guthaben- Aufladung.

Kontakt

blau - eine Marke der Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
Neuer Steinweg 28
D-20459 Hamburg
Kathrin Nolte
lauffeuer Kommunikation GmbH
Social Media