INTERGEO 2010

(PresseBox) (Karlsruhe, ) .
- DVW-Präsident Thöne: "Highlights des Kongressprogramms sind die neuen Plenary Sessions"
- Weitere Premiere: INTERGEO-Akademie
- Kongresstradition: Hochkarätiger Wissenstransfer, spannende Diskussion und internationaler Gedankenaustausch
- Und: Noch mehr Service für Kongressteilnehmer

Die Geofachwelt erwartet zur INTERGEO 2010 vom 5. bis 7. Oktober in Köln einige Neuerungen: "Highlights im Kongressprogramm sind ohne Zweifel die neuen Plenary Sessions jeweils zu Beginn der drei Kongresstage", sagt Prof. Dr.-Ing. Karl-Friedrich Thöne, Präsident des INTERGEO-Veranstalters DVW, und kündigt "großartige Referenten" an. Auf der weltweit größten Kongressmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement widmen sie sich "diesen Megathemen": Privat versus Staat, Geoinformation und Umwelt sowie Geodätische Kompetenz im internationalen Kontext.

Plenary Sessions mit hochkarätiger Kompetenz

Die Keynote am Eröffnungs-Dienstag übernimmt Prof. Dr. Dr. Udo di Fabio, indem der Richter am Bundesverfassungsgericht folgender Frage nachgeht: "Privat vor Staat? - Wirtschaftsfreiheit und öffentliche Pflichtaufgaben". Schließlich gibt es starke privatwirtschaftliche Anbieter von Geodaten, die hinsichtlich Aktualität, Flächendeckung und Preis hinter den amtlichen Daten keinesfalls zurück stehen. Jack Dangermond, Präsident von ESRI, dem weltweit führenden Unternehmen für GIS-Software, widmet seine Keynote am Mittwoch dem Thema "GIS and Environment Focusing on the Issue of Global Change", während der FIG-Präsident Prof. Stig Enemark am 7. Oktober "Geodäsie, quo vadis?" fragt.

INTERGEO-Akademie: Wertermittlung und GNSS

Neu im Verlauf des Kongresses sind die beiden zweitägigen Seminare der INTERGEO-Akademie. Für die Seminarteilnehmer, die sich entweder für "Neue Standards in der Immobilienwertermittlung - national und international" oder "GNSS 2010 - Vermessung und Navigation im 21. Jahrhundert" entscheiden, beginnt die INTERGEO bereits am Montag, 4. Oktober 2010. Ferner steht das Thema Geoinformation und Umwelt, das bereits im Mittelpunkt der INTERGEO Preview Anfang Juni stand, im Fokus. EnviroInfo erstreckt sich in drei Blöcken über den gesamten Kongress-Mittwoch.
"Dem Zukunftsfeld der GIS-Anwendungen bei Umweltaspekten widmet sich die EnviroInfo als Forum mit speziellem Blick auf INSPIRE", sagt DVW-Präsident Thöne. Ob Geodatenmanagement, Umgestaltung von Kulturlandschaften, nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung oder Bauwerks- und Bodenbewegungen, die Geoexperten beleuchten alle wichtigen Themenfelder. Die Geodätische Woche verknüpft dabei Wissenschaft mit Anwendung.

Noch bis 15. August Frühbucherrabatt sichern

Wer sich bis zum 15. August 2010 für die Kongressteilnahme entscheidet, sichert sich den Frühbucherrabatt von rund 15 Prozent. Erstmals können vorab auch Kongresstageskarten erworben werden. Die Karte für die INTERGEO-Akademie versteht sich mit Zugang zu Kongress und Messe am INTERGEO-Dienstag. Das INTERGEO-Spezial, das "Rundum-sorglos-Paket" aus Akademie und komplettem Kongress, bietet für Frühbucher gar ein Einsparpotenzial von bis zu 70 Euro. Kongressdauerkarte, INTERGEO-Akademie und INTERGEO-Spezial schließen die Nutzung des ÖPNV (Stadtgebiet Köln) mit ein. Alle genannten Optionen und die Kongresstageskarte für Dienstag beinhalten das INTERGEO Come Together, den neu gestalteten INTERGEO Treff, am Dienstag, 5. Oktober 2010, ab 19 Uhr im Henkelmännchen im Stadthaus Deutz. Interessierte finden die Anmeldung unter www.intergeo.de/....

Köln lockt - warum nicht mit dem Bahn-Special?

"Köln bietet wahrlich mehr als Karneval und Kölsch. Köln steht für internationalen Branchen-Mix mit zukunftsweisenden Technologien, ist quirliger Medienstandort und schließlich GIS Kompetenzregion - eine gute Adresse also für die INTERGEO und natürlich auch sonst in jeder Hinsicht einen Besuch wert", sagt DVW-Präsident Thöne. Kongressteilnehmer können ihren INTERGEO-Besuch denn auch mit Fachexkursionen, von der Altstadtführung über die Brauhaustour bis zum Standort des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln-Porz, bestens abrunden.

Für die Hin- und Rückreise nach Köln kann INTERGEO-Organisator HINTE GmbH in Kooperation mit der Deutschen Bahn AG abermals attraktive Sonderkonditionen anbieten: Der Ticketpreis bei Online-Buchung (ab 5. Juli) für die An- und Abreise nach Köln beträgt bundesweit von jedem DB-Bahnhof aus 99 Euro (2. Klasse) beziehungsweise 159 Euro (1. Klasse). Wer sich etwa von Stuttgart aus nach Köln aufmacht, spart bei Online-Buchung 97 Euro (99 Euro statt 196 Euro). Mit dem speziellen Angebot können alle Züge der DB (inkl. ICE) genutzt werden. Die Tickets gelten zwischen dem 3. und 9. Oktober 2010.

Die INTERGEO findet vom 5. bis 7. Oktober 2010 in der Kölnmesse in Köln statt.
Weitere Informationen unter www.intergeo.de

Kontakt

HINTE Marketing & Media GmbH
Bannwaldallee 60
D-76185 Karlsruhe
Ursula Rubenbauer
HINTE Marketing & Media GmbH
Social Media