Protokolltester K1297-G20 von Tektronix ist für neueste Version des UMTS-Standards gerüstet

(PresseBox) () Protokolltest gemäß UMTS R4-Spezifikation – inklusive Emulation und Simulation von Netzwerkelementen.

BRACKNELL, UK, 20. Februar 2002 – Tektronix hat den Protokolltester K1297-G20 fit gemacht für Tests an UMTS-Netzwerkelementen, die sich bereits an der neuesten Version des UMTS-Standards orientieren (Universal Mobile Telecommunications System).

Die Release 4 des UMTS-Standards (kurz: UMTS R4) ist der nächste Schritt in Richtung vollständig ausgebauter UMTS-Netzwerke der dritten Generation (3G). Für die Mobilfunkindustrie ist jede Revision des Standards eine Herausforderung: Denn einerseits muss gewährleistet sein, dass die neuen technischen Bestimmungen auch von bereits vorhandenen Netzwerkelementen erfüllt werden, während andererseits Liefertermine für zugesagte neue UMTS-Elemente eingehalten werden müssen. Mit dem K1297-G20 hat Tektronix einen erprobten umfassend verwendbaren Protokolltester, der zuverlässig darüber Auskunft gibt, ob Netzwerkelemente den Anforderungen aktueller Spezifikationen gerecht werden. In der neuesten Version 2.40 (V2.40) übernimmt der Protokolltester auch Abnahmetests gemäß UMTS R4.

„Die Gerätehersteller im Mobilfunkmarkt sind darauf angewiesen, dass ihre Messtechnik neueste Standards bereits ab dem Zeitpunkt der Einführung unterstützt ,” erläuterte Vice-President Bob Agnes, bei Tektronix verantwortlich fürs Geschäftsfeld Monitoring & Protocol-Test. „Tektronix forciert deshalb den erprobten Protokolltester K1297-G20. In der jüngsten Version 2.40 verhilft er unseren Kunden zu technisch innovativem Schwung mit 2,5G- und 3G-Mobilfunknetzen neuester Ausführung.“

Obligatorische Tests: mit dem K1297-G20 V2.40 schnell erledigt Wird ein Standard neu eingeführt oder revidiert sehen sich die Gerätehersteller einer ganzen Reihe obligatorischer Tests gegenüber. Deren Aufgabe ist es, die Konformität eines Produkts gegenüber den geltenden Spezifikationen nachzuweisen. Mit dem Protokolltester K1297-G20 sind solche Pflichtaufgaben nicht nur schnell, sondern auch zuverlässig erledigt.

Passend zur Aufgabenstellung verfügt der K1297-G20 V2.40 über Entwicklungstools zur Anfertigung individueller Testprozeduren. So können eigene Protokollnachrichten oder auch nur einige ihrer Sequenzen neu definiert oder vorhandene modifiziert werden. Außerdem lassen sich Szenarien einrichten, die den Zweck haben, spezifische Funktionen von Netzwerkelementen näher zu untersuchen. Und die wichtigen aber Zeit raubenden Regressionstests kosten mit aktivierter Automatikfunktion nur noch ein Minimum an Zeit. Mit Tests dieser Art wird geprüft, ob die Spezifikationen eines neuen Standards korrekt umgesetzt wurden und sich bei der Umsetzung keine unbeabsichtigten Veränderungen eingeschlichen haben. Was die Monitoringfunktionen des K1297-G20 V2.40 anbelangt, so können diese auf einen kompletten Satz an Anwendungen zur Datenbearbeitung zurückgreifen. Da außerdem die Decodierung herab bis zur Bitebene möglich ist, können Entwickler z. B. ein Netzwerkinterface auswählen und dessen Verhalten in Hinblick auf die Umsetzung der UMTS R4-Spezifikationen beobachten.

Emulation und Simulation sparen Zeit und Kosten ein Sollen Netzwerkelemente pünktlich ausgeliefert werden, muss der Test auf die Einhaltung neuer Spezifikationen schnellstmöglich und ohne großen Zusatzaufwand ausführbar sein. Beim K1297-G20 ist dies so gelöst worden, dass die Aufrüstung auf UMTS R4 lediglich das Einspielen der neuen Softwareversion 2.40 erfordert – zusätzliches Test-Equipment ist nicht nötig. Bereits dies spart Zeit und Kosten ein. Verstärkt wird der Einsparungseffekt dadurch, dass der K1297-G20 im Verlauf eines Tests reale Netzwerkelemente durch Emulation und Simulation ersetzen kann. Damit sind Testszenarien bereits dann durchführbar, wenn dazu nötige Netzwerkelemente noch gar nicht zur Verfügung stehen.

Hintergrundinformationen zum K1297-G20 Der K1297-G20 ist ein komplett ausgestatteter kompakter Protokolltester, der sich für eine Vielzahl von Protokollen eignet. Das Gerät bietet Multikanal- sowie Multiport-Support und hält eine große Auswahl an Abnahmetests bereit, mit denen sich die Einhaltung von Standards nachweisen lässt. Bemerkenswert ist die Fähigkeit, das Zusammenwirken von GSM-, GPRS- und UMTS-Netzwerkelementen gleichzeitig zu überwachen und freizugeben. Im Markt für GPRS-Protokolltester zählt Tektronix wegen der guten Eigenschaften des K1297-G20 zu den führenden Anbietern.

Über Tektronix

Das Unternehmen Tektronix Inc. ist in den Bereichen Prüfen, Messen und Überwachen tätig und bietet weltweit Messlösungen für die Kommunikations-, Computer- und Halbleiterbranche an. Mit über 55 Jahren Erfahrung ermöglicht es Tektronix seinen Kunden, globale Kommunikationslösungen sowie modernste technologische Konzepte zu planen, zu entwickeln, zu realisieren und zu verwalten. Der Hauptsitz des Unternehmens liegt in Beaverton im US-Bundesstaat Oregon. Tektronix unterhält Niederlassungen in mehr als 20 Ländern weltweit. Im Internet finden Sie Tektronix unter www.tektronix.com.



Weitere Informationen:
Tektronix GmbH
Stolberger Str. 200
50933 Köln
Angela Beissbarth
Tel.: 00 49 -(0)221- 9477- 334

Kontakt

Tektronix GmbH
Heinrich-Pesch-Straße 9-11
D-50739 Köln
Social Media