Konstituierende Sitzung des Beirats für Fragen des Tourismus beim Bundesminsterium für Wirtschaft und Technologie

Brüderle: "Tourismus in Deutschland geht wieder auf Wachstumskurs"
(PresseBox) (Berlin, ) "Die Tourismuswirtschaft hat die Krise erfolgreich gemeistert. Das gute Image von Deutschland als Reiseland sorgt jetzt wieder für überdurchschnittliche Gästezahlen aus dem In- und Ausland. Die großartige Stimmung der Fußball-Weltmeisterschaft bringt zusätzlichen Schub." Dieses Fazit zog Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle, in seinem Gespräch mit Vertretern der Tourismusbranche am 05.07.2010 im Bundeswirtschaftsministerium.

Der Beirat für Fragen des Tourismus, der als hochrangiges Fachgremium das Ministerium berät, trat zu seiner ersten Sitzung in dieser Legislaturperiode zusammen und nahm eine ausführliche Lagebewertung vor. Vor allem seit Jahresbeginn hat das Wachstum im Tourismus wieder deutlich an Fahrt gewonnen. Der Zuwachs bei Gästeankünften und Gästeübernachtungen aus dem Ausland lag in den ersten vier Monaten erheblich über dem europäischen Durchschnitt und auch über den weltweiten Vergleichszahlen.

Auf Zustimmung stieß im Beirat das weitere Arbeitsprogramm für diese Wahlperiode, das der Beauftragte der Bundesregierung für Mittelstand und Tourismus, Parlamentarischer Staatssekretär, Ernst Burgbacher, vorstellte. Es setzt auf die Stärkung des Tourismusstandortes Deutschland, des touristischen Angebots und insbesondere auf die weitere Qualitätssteigerung. Dabei bilden die bessere Vernetzung von Kultur und Tourismus, die Profilierung des Gesundheitstourismus wie auch die Positionierung umweltfreundlicher und nachhaltiger Tourismusformen besondere Schwerpunkte.

"Voraussetzung für eine erfolgreiche Tourismuspolitik und die Umsetzung des Programms ist die noch engere Zusammenarbeit mit der Tourismuswirtschaft und die bessere Koordinierung innerhalb der Bundesressorts sowie zwischen Bund und Ländern", betonte Staatssekretär Burgbacher.

Abstimmungsbedarf sehe er aktuell auch bei der europäischen Tourismuspolitik. Die Beiratsmitglieder waren sich einig, dass eine stärkere Würdigung der Tourismuswirtschaft auf europäischer Ebene konsequent nach dem Grundsatz der Subsidiarität erfolgen soll. Sie sprachen sich außerdem für Planungssicherheit und längerfristige Kontinuität bei den politischen Rahmenbedingungen als Grundlage für ihr unternehmerisches Handeln aus.

Kontakt

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Scharnhorststr. 34-37
D-10115 Berlin
Jennifer von Rymon-Lipinski
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Referat L1 / Büro Pressereferat
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
Pressestelle
Social Media