Milliardeninvestitionen nötig

Intelligente Stromnetze, Stromzähler und Verbrauchsgeräte kommen
(PresseBox) (Reutlingen, ) Die Energieversorgung der Zukunft ist intelligent: Das wachsende Interesse aus Wirtschaft, Politik und Bevölkerung, mit Hilfe erneuerbarer Energien unabhängiger vom Weltmarkt zu werden, erfordert die Integration unzähliger dezentraler Energieerzeugungsanlagen. Gefordert sind intelligente Systeme, die ein gezieltes Monitoring und Controlling erlauben, selbstständig auf Angebot und Nachfrage reagieren und miteinander vernetzt sind. Hier entsteht ein Wachstumsmarkt im mehrstelligen Milliardenbereich: Die Umstellung der Energieversorgung auf "Smart Grids" gilt laut Henning Kagermann, Präsident der acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, als das "größte Infrastrukturprojekt aller Zeiten".

Das Energiewirtschaftsgesetz sieht vor, dass in Neubauten und nach größeren Renovierungen intelligente Strommessgeräte installiert werden müssen. Auch IT-Unternehmen wie Microsoft erschließen das Thema: Sie sehen langfristig einen neuen, attraktiven Markt für ihre Produkte und Dienstleistungen. Mit einer Hightech-Gebäudeausstattung können Industrie, Gewerbe und Privathaushalte zukünftig ihren Energieverbrauch effizienter managen und damit gleichzeitig Kosten sparen und das Klima schützen. Diese Zukunftsperspektiven stellt die DENEX®, die am 8. und 9. Juli in Wiesbaden stattfindet, sowohl dem Fach- als auch dem interessierten Anwenderpublikum vor und behauptet damit ihren Status als einzige Kongressmesse für dezentrale und intelligente Energie in Deutschland. Informationen rund um die Messe gibt es unter http://www.energie-server.de.

Kontakt

REECO GmbH
Burgplatz 1
D-72764 Reutlingen
erneuerbare energien Kommunikations- und Informati
Social Media