Brüderle gründet Gesprächsplattform zur Zukunft der Stromnetze

(PresseBox) (Berlin, ) Der Ausbau des Stromnetzes ist ein zentrales Thema der Energiepolitik. Die Lösung von Zukunftsfragen hinsichtlich des Netzausbaus muss beschleunigt werden, da sonst die ehrgeizigen Zielsetzungen für die Nutzung erneuerbarer Energien nicht erreicht werden können.

Vor diesem Hintergrund hat der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle, die ständige Gesprächsplattform "Zukunftsfähige Netze und Systemsicherheit" im Bundeswirtschaftsministerium eingerichtet. Die erste Sitzung der Plattform hat heute in Berlin stattgefunden.

In der Plattform sollen die wesentlichen Interessenvertreter

- Unternehmen, Bundes- und Länderinstitutionen, Verbände - gemeinsam Probleme und Lösungen analysieren und Lösungsvorschläge erarbeiten. Die inhaltlichen Schwerpunkte, die zunächst in den eingerichteten Arbeitsgruppen vertieft werden, liegen bei folgenden Themen:

- gesellschaftliche Aktzeptanz des Leitungsbaus,
- Rahmenbedingungen für Investitionen,
- Förderung und Erprobung neuer Technologien,
- Netzanbindung von Offshore-Windparks,
- Erhalt eines sicheren Netzbetriebs.

Zwischenergebnisse dieses Prozesses sollen in das Energiekonzept der Bundesregierung einfließen, das im Herbst vorgelegt wird.

Kontakt

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Scharnhorststr. 34-37
D-10115 Berlin
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
Pressestelle
Social Media