Weidmüller Klippon® Kabelverschraubungen KDSU, KDSW, KDSX, KSG und KUB: Prädestiniert für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen - Ex e, Ex d Kabelverschraubungen für armierte und nicht armierte Kabel

Weidmüller Klippon® Kabelverschraubungen: Die neue Klippon® Familie an Kabelverschraubungen für armierte und nicht armierte Kabel ist prädestiniert für den Einsatz in Ex e (erhöhte Sicherheit) und Ex d (druckfeste Kapselung) Applikationen (PresseBox) (Detmold, ) Weidmüller ergänzt sein umfangreiches Kabelverschraubungs-Programm: Die neue Klippon® Familie an Kabelverschraubungen für armierte und nicht armierte Kabel ist prädestiniert für den Einsatz in Ex e (erhöhte Sicherheit) und Ex d (druckfeste Kapselung) Applikationen. Entsprechend dazu stellt Weidmüller Klippon® Verschlussstopfen KSPM/ KSPA und weiteres Zubehör wie Gegenmuttern, Flachdichtungen, gezahnte Unterlegscheiben, Schutzhauben und Erdungsringe zur Verfügung. Alle Klippon® Kabelverschraubungen KDSU, KDSW, KDSX, KSG und KUB sind gemäß den neuesten Standards wie ATEX (EN 60079-0/1/7 und EN 61241-0/1) und IECEx (IEC 60079-0/1/7) zugelassen, das Weidmüller Logo kennzeichnet bei allen Verschraubungen die hohe Qualität. Je nach Typ gestatten die Verschraubungen den Anschluss von geflochtenen, geschirmten Bewehrungen, ferner Bewehrungen mit Bleimantel sowie einzeldraht- und metallfolienbewehrten Kabeln und Leitungen von M20 bis M75. Sie sind in einem breiten Temperaturbereich von zumeist -60 °C bis +180 °C einsetzbar.

Generell schützen Kabelverschraubungen ein elektrisches Betriebsmittel vor mechanischen Einflüssen - wie Feuchtigkeit oder Staub - indem sie ein Kabel fest und dicht mit einem Gehäuse verbinden. Zudem schützen sie Menschen vor möglicher Gefährdung beim Gebrauch. Bei ihrer Auswahl ist es daher essentiell, die Schutzart des Anschlussgehäuses bzw. geräts aufrecht zu erhalten, da andernfalls Störfälle im System mit potentiellen Personenschäden nicht auszuschließen sind.

Die Klippon®-Familie ist umfassend ausgelegt - die Klippon® Kabelverschraubungen KDSU, KDSW, KDSX, KSG und KUB im Einzelnen:

Klippon® KDSU Kabelverschraubungen:

KDSU besitzen einen kegelstumpfförmigen Ring, welcher den Anschluss von einzeldraht- sowie metallfolienbewehrten Kabeln und Leitungen mit geflochtener Bewehrung erlaubt. Ebenso ist der Anschluss von nicht armierten Kabeln und Leitungen möglich. Die äußere und innere Kabelisolierung dichten zwei separate Dichtungen ab. Zwischen der inneren und äußeren Isolierung liegt die Kabelbewehrung. Bei Kabelverschraubungen mit Neopren-Dichtung wird ein Temperaturbereich von -20 °C bis +85 °C erzielt. Wählt der Anwender eine Silikon-Dichtung, erreicht er einen erweiterten Temperaturbereich von -60 °C bis +180 °C. Beide Dichtungsmaterialien entsprechen der Schutzklasse IP68 bei einer Wassertiefe von 25 Metern (30 Min. bei 2,5 bar). KDSU-Kabelverschraubungen sind für die druckfeste Kapselung Ex d und erhöhte Sicherheit Ex e zugelassen.

Klippon® KDSW Kabelverschraubungen:

KDSW verfügen über einen speziellen kegelstumpfförmigen Ring, der den Anschluss von einzeldrahtbewehrten und bleimantelbewehrten Kabeln und Leitungen ermöglicht. KDSW besitzen zudem zwei Dichtungen zur Abdichtung der äußeren und der inneren Kabelisolierung. Mit Neopren-Dichtung erreicht der Anwender einen Temperaturbereich von -20 °C bis +85 °C, bei der alternativen Silikon-Dichtung einen erweiterten Bereich von -60 °C bis +180 °C. Beide Dichtungsmaterialien sind in der Schutzklasse von IP66 bzw. IP68 ausgeführt, bei einer Wassertiefe von 25 Metern (30 Min. bei 2,5 bar). KDSW sind für die druckfeste Kapselung Ex d und erhöhte Sicherheit Ex e zugelassen.

Klippon® KDSX Kabelverschraubungen:

KDSX kommen mit einem speziellen kegelstumpfförmigen Ring zur Auslieferung, der den Anschluss von Kabeln und Leitungen mit einer geflochtenen Bewehrung gestattet. Ferner besitzen KDSX zwei Dichtungen für die äußere und innere Kabelisolierung. Zwischen innerer und äußerer Isolierung ist das Kabel bewehrt. Die KDSX-Kabelverschraubungen stehen mit Silikondichtungen für den Temperaturbereich von -60 °C bis +180 °C abrufbar bereit. Das Dichtungsmaterial erreicht die Schutzklasse von IP66 bzw. IP68 bei einer Wassertiefe von 25 Metern (30 Min. bei 2,5 bar). KDSX sind für die druckfeste Kapselung Ex d und erhöhte Sicherheit Ex e zugelassen.

Klippon® KSG Kabelverschraubungen:

KSG sind für den Anschluss von nicht bewehrten Kabeln und Leitungen vorgesehen. KSG-Kabelverschraubungen mit einer Neopren-Dichtung gestatten Einsätze im Temperaturbereich von -20 °C bis +85 °C, jene mit Silikon-Dichtung einen Temperaturbereich von -60 °C bis +180 °C. Die Dichtungsmaterialien bieten IP-Schutz der Klassen IP66 bzw. IP68 bei einer Wassertiefe von 25 Metern (30 Min. bei 2,5 bar). KSG sind für die druckfeste Kapselung Ex d und erhöhte Sicherheit Ex e zugelassen.

Klippon® KUB Vergussverschraubungen:

KUB sind mit einem kegelstumpfförmigen Ring ausgestattet und ermöglichen so den Anschluss von einzeldraht- und metallfolienbewehrten Kabeln und Leitungen mit geflochtener Bewehrung. Ebenfalls lassen sich nicht armierte Kabel und Leitungen anschließen. KUB-Vergussverschraubungen besitzen eine Dichtung für die äußere Kabelisolierung. Den nach Abisolierung der inneren Isolierung verbleibenden Bereich des Anschlusskabels vergießen Anwender mit einer Vergussmasse, der im Lieferumfang enthalten ist, und alle Zwischenräume der losen Adern optimal abgedichtet. KUB sind für einen Temperaturbereich von -60 °C bis +85 °C zertifiziert. Im vergossenen Zustand sind KUB gemäß IP68 klassifiziert, bei einer Wassertiefe von 100 Metern (30 Min. bei 10 bar). KUB- Vergussverschraubungen sind ausschließlich für die druckfeste Kapselung Ex d zugelassen. Eine von Weidmüller konzipierte Auswahlhilfe zeigt die Anwendungsfälle auf, bei welchen KUB zum Einsatz kommen oder wo eine Verschraubung mit Dichtring ratsam ist.

Klippon® KSPM und KSPA Verschlussstopfen

Der Verschlusstopfen KSPM ist pilzförmig und innen sechskantig ausgeführt. Er dient dem Verschluss von ungenutzten Gewindebohrungen für den späteren Anschluss von Kabelverschraubungen. Der KSPM, wahlweise verfügbar in den Materialien Messing oder Edelstahl, ist im Temperaturbereich von -20 °C bis +80 °C einsetzbar, in den Schutzarten IP66 bzw. IP68. Zugelassen ist der KSPM für die druckfeste Kapselung Ex d und erhöhte Sicherheit Ex e.

Der KSPA-Verschlussstopfen (Messing natur) besitzt einen Innensechskant. Auch er verschließt ungenutzte Gewindebohrungen für den späteren Anschluss von Kabelverschraubungen. Sein Temperatureinsatzbereich reicht von -50 °C bis +180 °C, er ist in Schutzart IP54 ausgeführt. Zugelassen ist der KSPA für die druckfeste Kapselung Ex d.

Umfangreiches Zubehör:

Weidmüller offeriert zu seiner Klippon® - Familie ein umfassendes Zubehör: So beispielsweise SKMU Gegenmuttern - Messing vernickelt (M16 bis M75) oder Messing natur (M16 bis M90). Bestellbar sind ebenso SKMU gezahnte Gegenmuttern, Messing vernickelt - EMV (M16 bis M63). Hinzu kommen Flachdichtungen (wahlweise Polyethylen, Neopren, Fiberglas oder Nylon) und SZS gezahnte Unterlegscheiben aus Edelstahl, außerdem Klippon® KSP Schutzhauben und nicht zuletzt Erdungsringe.

Zusätzliche Informationen: www.weidmueller.com und www.energie-signale-daten.de

Kontakt

Weidmüller
Klingenbergstraße 16
D-32758 Detmold
Horst Kalla
Vertriebsmarketing
Referent Fachpresse

Bilder

Social Media