Eutelsat-Satelliten übertragen FIFA Fußball-WeltmeisterschaftTM 2010 in 3D in europäische Kinos: Strahlende Attraktion des World Cup

(PresseBox) (Paris, Köln, ) 3D Live-Events im Kino gehören zu den technologischen Höhepunkten der FIFA Fußball-WeltmeisterschaftTM 2010. Sie bieten den Fans neue und attraktive Möglichkeiten, Sport gemeinsam mit Gleichgesinnten auf Großleinwänden anzuschauen. 3D-Vorführungen in Kinos gehören somit europaweit zu den rasch aufstrebenden Produkten auf dem dynamischen Markt für digitale Dienstleistungen. Entsprechende Rückmeldungen, die Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL) hierzu in der Schlussphase des FIFA World CupTM erhält, belegen das hohe Interesse der Endverbraucher an Weltklasseveranstaltungen, die via Satellit in Kinos und an öffentliche Veranstaltungsorte übertragen werden.

In Zusammenarbeit mit den Hauptakteuren der 3D-Entwicklung einschließlich Sony hat Eutelsat mit dem FIFA World CupTM eine kommerzielle Plattform für 3D-Übertragungen an öffentliche Veranstaltungsorte errichtet. 17 der 60 bislang in Südafrika ausgetragenen Spiele wurden über Eutelsat-Satelliten in 3D übertragen und auf über 15 Meter großen Kinoleinwänden in 19 Ländern gezeigt, darunter Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Russland, Polen, nordische Länder und das Baltikum. Auch die vier Halbfinal- und Finalpaarungen werden in 3D verbreitet. Kinos in weiteren Ländern wie den Niederlanden schließen sich der Übertragung an. Dies unterstreicht die Skalierbarkeit satellitengestützter Netzwerke deutlich.

Eutelsat schätzt dass bis zum Finale des FIFA World CupTM am 11. Juli mehr als 250 Stunden an 3D-Inhalten über die Satelliten des Unternehmens transportiert werden. Die Verbreitung der Signale in Europa erfolgt über die Eutelsat-Satelliten ATLANTIC BIRD TM 3 und W7. Ein Datendurchsatz von 40 Mbit/s pro Übertragung sorgt dabei für beste Signalqualität und robustheit. Eutelsat stellt insgesamt fünf Feeds bereit: Vier sind für Kinos konfiguriert und bieten englische, italienische, französische oder russische Kommentare. Hinzu kommt ein TV-Signal des französischen Senders TF1, das in Frankreich über die digitale Plattform FRANSAT zu empfangen ist.

Die Produktion des FIFA World CupTM in 3D erfolgt durch den speziell für das Event ernannten Host-Broadcaster HBS unter Nutzung von Sony-Technologie. GlobeCast sorgt über den Satelliten W2A für die Bereitstellung der Inhalte am Eutelsat-Teleport nahe Paris. Hier erfolgt die Weiterleitung der Signale an den Satelliten ATLANTIC BIRD TM 3 zur Verbreitung in West- und Zentraleuropa. Ein zweiter Teleport in Moskau stellt die Verbreitung in Russland via W7 sicher.

Über 200 Kinos aus einem wachsenden Netzwerk von mehr als 400 Digitalkinos sind bereits für den Empfang des 3D Live-Signals ausgerüstet. Bereitstellung, Installation und Echtzeit-Steuerung der Empfangstechnik erfolgt durch Eutelsat in Zusammenarbeit mit OpenSky. Die Empfangsanlagen besteht aus einer Satellitenschüssel mit 1,5 Metern Durchmesser sowie einem professionellen IDC Receiver mit Sensio-Decoding und BISS-Entschlüsselungssystem.

Carsten Schuffert, CEO der BEWEGTE BILDER Medien AG, dem Netzwerk-Management Partner von Eutelsat für digitales Kino in Deutschland, Österreich und der Schweiz, erklärte: "Wir haben uns die Reaktion der Kunden bei der Live-Übertragung der World Cup-Spiele aus Südafrika in den Kinos sehr genau angesehen und freuen uns über deren Begeisterung. 3D auf einer Kinoleinwand bringt den Zuschauer ganz nah an das tatsächliche Stadionerlebnis heran. Es verbindet die Freude an gemeinsam erlebtem Live Sport mit dem Nervenkitzel, jedes Bilddetail eines Sportevents von Weltklasseniveau zu genießen."

Eutelsat Commercial Director Andrew Wallace ergänzte: "Gemeinsam mit Partnern arbeitet Eutelsat bereits seit 2008 intensiv an 3D, um die Entwicklung dieses neuen Zuschauer-Ereignisses für das TV sowie für öffentliche Veranstaltungsorte zu unterstützen. 3D gehört zu den anspruchsvollen und Bandbreitenintensiven Applikationen. Es benötigt für den Einsatz an öffentlichen Veranstaltungsorten Kapazitäten von bis zu 40 Mbit/s und fordert ein absolutes Höchstmaß an Zusammenarbeit von allen Akteuren innerhalb der Übertragungskette. Nach Demonstrationen, Tests und Analysen über Monate hinweg verfügen wir mit der Übertragung des FIFA World Cup TM nun über eine ausgezeichnete Basis: Wir können jetzt einen Schritt weiter gehen und den Zuschauer in Sport-Events eintauchen lassen, die Tausende von Kilometern entfernt von Europa stattfinden. 3D gehört zweifelsohne zu den bedeutendsten technologischen Leistungen des diesjährigen World Cup."

Kontakt

Eutelsat Deutschland
Universitätsstrasse 71
D-50931 Köln
Lisa Sanders Finas
Vanessa O'Connor
Eutelsat
Directeur
Thomas Fuchs
fuchs media consult gmbh
Social Media