Internationaler Design-Preis für Edelstahlmanufaktur Büchele

Vorarlberger Unternehmen holt red dot design award für versenkbaren Dunstabzug
Wurde mit dem red dot design award ausgezeichnet: Der Dunstabzug Phoenix HOT kann in der Arbeitsplatte versenkt werden und besitzt eine integrierte Warmhaltefunktion (PresseBox) (Hard, ) Die Vorarlberger Edelstahlmanufaktur Büchele hat den red dot design award 2010 gewonnen. Prämiert wurde Büchele in der Kategorie Haushalt und Küche für das Design eines versenkbaren Dunstabzugs mit Wärmebrücke. Der red dot design award ist einer der größten und renommiertesten Designwettbewerbe der Welt. Das Design Zentrum Nordrhein-Westfalen zeichnet damit jährlich herausragendes Produktdesign aus.

"Stahl lebt", sagt Peter Büchele. "Wir geben ihm Form und er formt uns." Der Geschäftsführer von Büchele edelstahl ist Designer, Künstler und Handwerker. Nachdem er mit seinem Team bereits in der Vergangenheit versenkbare Dunstabzugshauben entworfen und produziert hatte, wurde jetzt nach der Idee seines Sohnes Roman Büchele mit Phoenix HOT eine neue Variante mit einer integrierten Warmhaltefunktion für Speisen entwickelt. Zwei weitere Vorteile der ausgeklügelten Technik: Das Material kann individuell auf Kundenwünsche angepasst werden, und der Dunstabzug wurde entsprechend der Luftströmung optimiert. "Nach getaner Arbeit begibt sich Phoenix wieder in die Versenkung - um am nächsten Tag wieder aufzuerstehen. So lockt der frische Duft der Speisen an den Tisch, der Geruch des Kochens aber bleibt wo er hingehört - im Bauch des Phoenix", beschreibt Peter Büchele sein Produkt, das in Einzelfertigung für die semiprofessionelle Küche im Privatbereich hergestellt wird.

Die Jury des red dot design awards kürte Phoenix HOT dieses Jahr zum Sieger im Produkt-Design der Kategorie Haushalt und Küche. Der 30köpfigen Jury des Awards gehören Design-Koryphäen aus der ganzen Welt an. "Dieser Award ist für uns eine tolle Auszeichnung und ein Ansporn, weiter schöne und zugleich nützliche Produkte zu entwickeln", sagt Peter Büchele, der den Preis entgegennahm.

Kontakt

Büchele edel-stahl
Rheinstraße 4
A-6971 Hard
Mona Egger
Pzwei. Pressearbeit.
Peter Büchele
Büchele edel-stahl

Bilder

Social Media