AWT Horwath: Internationale Verrechnungspreise - Entscheider sind im Fokus der Finanzbehörden!

Know-how-Transfer bei AWT Horwath in München am 21. Juli: "Internationale Verrechnungspreise im Fokus der Finanzverwaltung!"
(PresseBox) (München, ) Die Münchner Wirtschaftsprüfungsgesellschaft AWT Horwath (www.awt-horwath.de) lädt auch im Juli zum Fachdialog rund um Steuern, Recht, Rechnungslegung und Unternehmensberatung. Wieder werden Entscheider aus Unternehmen sowie Konzernen mit aktuellen und haftungsrelevanten Themen praxisnah vertraut gemacht. Am 21. Juli 2010 lautet die Themenveranstaltung "Internationale Verrechnungspreise im Fokus der Finanzverwaltung!". Die Veranstaltung beginnt um 16.00 Uhr. Interessierte können sich kostenfrei über awt@awthorwath.de anmelden.

Unter dem Leitgedanken "Knowhow by AWT Horwath: Impuls - Dialog - Erfolg!" hat die Münchner Wirtschaftsprüfungsgesellschaft AWT Horwath im vergangenen Jahr einen Veranstaltungszyklus ins Leben gerufen, der Verantwortlichen wertvolles Knowhow in komprimierter Form anbietet. Die Themen sind vielfältig und reichen von der Rechnungslegung, den relevanten Steuerfragen oder Anforderungen aus der Prüfungspraxis, der Rechtsberatung bis hin zu betriebswirtschaftlichen Unternehmensbetreuung. Immer mehr wird deutlich, dass fundiertes Fachwissen unternehmerische Entscheidungen absichert und persönliche Haftungsrisiken minimiert.

AWT Horwath-Veranstaltung am 21. Juli ab 15.30 Uhr (Eintreffen), Beginn 16.00 Uhr:

"Internationale Verrechnungspreise im Fokus der Finanzverwaltung!"

Mittelständische Entscheider stellen zunehmend fest, dass die Globalisierung auch vor der steuerlichen Betriebsprüfung nicht Halt macht. Insbesondere das Thema Verrechnungspreise erhält im Mittelstand durch die wachsenden Leistungsbeziehungen innerhalb international agierender Unternehmensgruppen eine immer gewichtigere Bedeutung.

Die aktuelle Situation zeigt, dass die Finanzbehörden längst personelle Ressourcen aufgebaut und erhebliche finanzielle Mittel in Datenbankzugriffe investiert haben. Deutlich wird vor allem, dass die Finanzbehörden keinen Spaß verstehen, wenn es um nicht fremdübliche Preisfindung innerhalb von Unternehmensgruppen geht. Die betroffenen Themenbereiche sind vielfältig: Angefangen von der Preisfindung für Lieferungen und Leistungen mit verbundenen Unternehmen im Ausland, bis hin zur Eröffnung von Produktionsstätten in anderen Ländern.

Die Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Thomas Steiner und Johannes Mayer sowie Annette Keiner, Steuerberaterin und Fachberaterin für Internationales Steuerrecht bei AWT Horwath, werden im fachlichen Dialog, kombiniert mit praktischer Anwendung, das notwendige aktuelle Handwerkszeug für die tägliche Arbeit liefern. Während der Veranstaltung "Internationale Verrechnungspreise im Fokus der Finanzverwaltung!" am 21. Juli 2010 in München kommen rechtliche wie praktische Gesichtspunkte zur Sprache. Interessante Aspekte werden gerade die Erfahrungsberichte aus der Betriebsprüfung beisteuern. Die Teilnehmer sollen sich das Rüstzeug holen, um Verrechnungspreisrisiken zu erkennen und so den möglichen negativen Folgen frühzeitig und effektiv entgegenzusteuern. Aufgezeigt werden zudem die Chancen und der betriebswirtschaftliche Nutzen, der sich aus der Einführung und konsequenten Weiterentwicklung eines Verrechnungspreissystems für das eigene Unternehmen ergeben kann.

Die dreistündige Veranstaltung zeigt in komprimierter Form die relevanten Sachverhalte auf. Sie wendet sich an Geschäftsführer und Vorstände, Leiter Rechnungswesen, Steuern oder Finanzen; ebenso an qualifizierte und verantwortliche Mitarbeiter von Rechnungslegungs- und Steuerabteilungen von international agierenden Unternehmen oder von Tochtergesellschaften ausländischer Unternehmen.

Detailinformationen zu der Veranstaltungsreihe sind unter www.awt-horwath.de hinterlegt;
ebenfalls Kurzinformationen zu bereits stattgefundenen Veranstaltungen. Anmeldungen können kostenfrei über awt@awthorwath.de erfolgen.

Kontakt

BDO AWT GmbH
Leonhard-Moll-Bogen 10
D-81373 München
Andrea Bruckner
Social Media