Rechtssicherheit für Konstrukteure und Geschäftsführer

Die INMAS GmbH bietet vom 16. bis 19. August 2010 eine Ausbildung zum CE-Koordinator an
(PresseBox) (Bremen, ) Die CE-Kennzeichnung ist so etwas wie der „Reisepass“ für den freien Warenverkehr innerhalb des europäischen Wirtschaftsraums. Sie signalisiert die Einhaltung der wichtigen Sicherheitsstandards und der EU-Richtlinien.

Viele Unternehmen wenden das CE-Kennzeichen jedoch an, ohne die geforderten Kriterien zu erfüllen – oftmals aus Unkenntnis. Für Konstrukteure, Geschäftsführer und andere Verantwortliche stellt dies ein hohes Haftungsrisiko dar, wenn sich ein Produkt als unsicher erweist und Menschen oder Objekte zu schaden kommen. Für ganze Unternehmen kann dies das Aus bedeuten.

Die INMAS GmbH bietet daher vom 16. bis 19. August 2010 in Bremen eine Ausbildung zum CE-Koordinator an. Unternehmen, die im Umgang mit dem CE-Kennzeichen umfassende Haftungsrisiken vermeiden möchten, können Mitarbeiter zu diesem Seminar entsenden und sie für diese Aufgabe schulen lassen. Gleichzeitig liefern die Fachreferenten Anregungen, wie durch den professionellen Einsatz von Normen und Standards häufig massive Kosten gespart werden können.

Das Seminar gibt einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen und erläutert die Umsetzung in die Praxis. Die Teilnehmer erhalten zum Abschluss ein Zertifikat.

Nähere Informationen zu dem Lehrgang gibt es unter www.inmas.de oder
Tel. 0421 4589-212.

Kontakt

INMAS GmbH
Hasteder Osterdeich 250
D-28207 Bremen
Manfred Skiebe
Geschäftsführer
Social Media