taskarena präsentiert mobiles Videokonferenzsystem VIVEC

(PresseBox) () Würselen / Unna, 21. Februar 2003 – Die taskarena Industrial Solutions GmbH in Würse-len, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der taskarena AG, präsentiert zur CeBit 2003 ein neuartiges drahtloses und mobiles Videokonferenzsystem. VIVEC ist besonders für den Einsatz im Maschinenbau und bei anderen Investitionsgüterproduzenten konzipiert und wird auf der CeBIT 2003 erstmals öffentlich vorgestellt.

VIVEC ermöglicht den weltweiten Support von Maschinen und Anlagen via Video. Dabei muss der Ingenieur des Herstellers nicht mehr wie bisher um die halbe Welt reisen, nur um vor Ort festzustellen, dass er das falsche Ersatzteil eingepackt hat. Mit dem mobilen Video-konferenzsystem kann er nun bequem von seinem Büro aus die Techniker vor Ort unter-stützen und beraten. Eine Handycam erlaubt dabei die Begutachtung von Details auch an schwer zugänglichen Stellen. Mit dem System können außerdem Dokumente wie z.B. Kon-struktionszeichnungen übermittelt sowie gemeinsam betrachtet und bearbeitet werden. Ei-ne eigene Stromversorgung und WLan-Anbindung machen das mobile System unabhängig von herkömmlicher IT-Infrastruktur und damit besonders geeignet für den Einsatz unter er-schwerten Bedingungen, wie sie in industriellen Umgebungen und im Außenbereich zu fin-den sind. Der Einsatz von VIVEC erleichtert und beschleunigt nicht nur den Support, es ermöglicht auch deutliche Einsparungen durch wegfallende Reisekosten und eine verbesserte Produktivität.
„Wir wollen mit diesem System vor allem die Hersteller von hochwertigen Investitionsgütern ansprechen, zum Beispiel Maschinen- und Anlagenbauer, Flugzeugbauer und Produzenten von Bau- und Bergbaumaschinen, die ihre Produkte weltweit verkaufen“, erläutert Dr. Pe-terheinrich May, Geschäftsführer der taskarena Industrial Solutions GmbH. „VIVEC vereint dabei unsere langjährige Erfahrung im Bereich der industriellen Systemtechnik mit unserem Know-how auf dem Gebiet hochwertiger Videokonferenzlösungen. Bei der Videotechnik setzen wir auf Produkte unseres bewährten Partners Polycom.“
VIVEC eignet sich natürlich nicht nur für industrielle Umgebungen. Es ist überall dort ein-setzbar, wo schnell sowie ohne größere Vorbereitungen und Infrastruktur Videokonferen-zen durchgeführt werden müssen, z.B. bei Veranstaltungen, Tagungen etc. Die optional er-hältliche Verschlüsselungs-Lösung „Babylon“ des taskarena Partners Biodata Systems GmbH sorgt dafür, dass die Konferenzteilnehmer jederzeit „unter sich“ bleiben: „Babylon“ ist mit seinem 256 Kilobit Schlüssel die derzeit sicherste Technologie, um Videokonferen-zen auf sowohl auf IP- als auch ISDN-Basis vor jedem Abhörversuch zu schützen.

Für den Einsatz in der Medizin entwickelt die taskarena Industrial Solutions GmbH derzeit eine VIVEC Edelstahlversion, das „VIVEC2“. Es soll unter anderem Übertragungen aus dem Operationssaal an weit entfernt sitzende Spezialisten oder in den Hörsaal einer Uni-versität ermöglichen.
„VIVEC zeigt, wie man aus vorhandenem, aber verteiltem Know-how ein neues und innova-tives Produkt schaffen kann – typisch taskarena“, kommentiert auch Achim Greif, Vor-standsvorsitzender der taskarena AG. „Es ist ein weiteres Beispiel dafür, wie wir unsere Kunden in ihrem Geschäft noch erfolgreicher machen wollen.“

Hinweis an die Redaktionen: Besuchen Sie uns auf der CeBIT 2003 vom 12. bis 19. März in Hannover! Auf unserem Partnerstand bei Biodata (Halle 17, Stand F63) können Sie VI-VEC persönlich in Augenschein nehmen und sich von seinen vielfältigen Einsatzmöglich-keiten überzeugen. Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen für Erläuterungen und Fragen gerne zur Verfügung. Zur Terminvereinbarung können Sie sich an die untenstehende Kontaktad-resse wenden.


Die taskarena AG ist an 11 nationalen und drei internationalen Standorten in den USA, Frankreich und der Tschechischen Republik vertreten. Das Unternehmen entstand Mitte des Jahres 2000 aus dem Zusammenschluss von mehreren deutschen IT-Integratoren und Softwarehäusern, die alle seit mindestens zehn Jahren erfolgreich am Markt sind. Mit einem Stamm von 3600 Kunden und derzeit rund 400 Mitarbeitern zählt das Unternehmen zu den wichtigsten IT-Systemintegratoren in Deutsch-land. Unter dem Dach der taskarena AG mit Sitz in Unna operieren die taskarena IT-Solutions GmbH, die taskarena Trai-ning & Consulting GmbH, die taskarena Software Engineering GmbH und die taskarena Industrial Solutions GmbH. Zu den Hauptgeschäftsfeldern des Unternehmens gehören IT-Services, E-Business, Managed Services und Software-Development.


Weitere Informationen erhalten Sie gerne von:
taskarena AG
Corporate Communications
Andreas Tietz
Heinrich-Hertz-Straße 1
D-59423 Unna
Tel.: 02303/2000-141
Fax: 02303/2000-19141
E-Mail: andreas.tietz@taskarena.net
Besuchen Sie uns auch im Internet: www.taskarena.net

Kontakt

taskarena AG
Heinrich-Hertz-Str. 1
D-59423 Unna
Social Media