Neues CANIAS-Projekt im Bereich Textiltechnik

(PresseBox) () Die IAS gibt bekannt, dass sich die Geschäftsleitung der Firma REINERS+FÜRST (Mönchengladbach), nach umfangreichen Vorevaluierungen durch eine namhafte ERP-Unternehmensberatung und anschließendem 5-tägigen Intensivworkshop für die Einführung der ERP-Lösung CANIAS entscheiden konnte. Heute konnten die Verträge nach einer Absichtserklärung im Januar endgültig ratifiziert werden.
Als Spezialfabrik für Ringe und Ringläufer wurde die Firma im Jahre 1945 gegründet. und hat sich aus den Anfängen heraus zum wohl bedeutendsten Lösungsanbieter für spinntechnische Probleme im Bereich Ringe und Ringläufer entwickelt.. Heute ist das R+F-Zeichen eine bekannte Handelsmarke mit einem weltweiten Vertriebsnetz und qualifizierten Beratern in mehr als 90 Ländern der Welt und Synonym für Qualität und Zuverlässigkeit in Verbindung mit großer Vielfalt und effektiven Problemlösungen für die Textilindustrie. REINERS+FÜRST ist ein nach ISO 9001:2000 zertifiziertes Unternehmen und erhält regelmäßig Bestnoten bei der Lieferantenbewertung durch Textilmaschinenhersteller wie Qualitätsgarnhersteller.
Im anstehenden CANIAS-Projekt werden die Module Logistik ( Einkauf, Vertrieb, Materialwirtschaft ), PPS, Finanzwesen mit eienr Option auf Dokumentenmanagement und CRM zum Einsatz kommen. REINERS+FÜRST wird dadurch in hohem Masse die Integrationsphilosophie der IAS-Softwareprodukte nutzen können.
CANIAS ist für ERP erfahrene Interessenten auf Anfrage auch vollständig über Internet evaluierbar.

Kontakt

Industrial Application Software GmbH
Kriegsstraße 100
D-76133 Karlsruhe
Social Media