proALPHA beraet den Mittelstand - Zur Cebit 2003 wird neues Consulting-Portfolio praesentiert

(PresseBox) () Weilerbach, den 27. Februar 2003

Die proALPHA Software AG, Weilerbach, wird auf der Cebit 2003 in Hannover ihr um die Organisations- und Prozessberatung erweitertes Consulting-Konzept vorstellen. Mit der im Januar 2003 neu gegruendeten proALPHA Consulting AG, einer hundertprozentigen Tochter der proALPHA Software AG, wird der Komplettloesungsanbieter kuenftig auch mittelstaendischen Unternehmen externe Beratung ermoeglichen. Auf der Cebit wird unter Leitung von Dr. Juergen Schmitz, Vorstand der proALPHA Consulting AG, das neue Beratungsprofil beispielsweise ueber die Themen Basel II und Balanced Scorecard praesentiert.

Rating-Vorbereitung auf Basel II

Die neuen Eigenkapitalanforderungen nach Basel II sind ein gegenwaertig brisantes Diskussionsthema im Mittelstand. Mittelstaendische Unternehmen haben es zunehmend schwer, sich bei Banken Kredite zu beschaffen. Dies ruehrt daher, dass die Vergabe von Krediten bereits heute in Abhaengigkeit von der Bonitaet ihrer Kunden, die kundenindividuell mit Hilfe sogenannter Ratings festgelegt wird, erfolgt. Um auch mittelstaendischen Unternehmen die Finanzierung zu sichern, hat proALPHA ein Basel-II-konformes, integriertes Rating-Verfahren entwickelt und bietet gleichzeitig die notwendige Umsetzungsberatung an. proALPHA verhilft nicht nur, sich pro-aktiv auf Banken-Ratings vorzubereiten, sondern zeigt auch den Weg zu einem besseren Rating-Ergebnis. Dies hat zur Konsequenz, dass die Ablehnung von Kreditantraegen verhindert werden kann und vor allem die Kreditzinsen entsprechend geringer ausfallen. Das proALPHA Rating ist darueber hinaus Grundlage eines integrierten Planungs- und Kontrollsystems und ermoeglicht dadurch eine zielgerichtete, erfolgreiche Unternehmenssteuerung. Das Beratungspaket besteht aus der vorkonfigurierten proALPHA Rating-Software, einem unternehmensspezifischen Konzept und der Einfuehrungsberatung.

Strategische Steuerungsinstrumente richtig nutzen

Auch zum Thema Balanced Scorecard (kurz: BSC) stellt proALPHA die dafuer notwendigen Werkzeuge und Beratungsleistungen zur Verfuegung. Aufbauend auf dem proALPHA Kennzahlen- und Fruehwarnsystem wurde die von Kaplan und Norton entwickelte Balanced Scorecard in die Praxis umgesetzt. Dabei wird ueber die Integration zu den proALPHA Basismodulen die Kennzahlenerstellung und deren Gewichtung sehr effizient realisiert.

"Durch die Verbindung von Funktionalitaeten wie Workflow und Fruehwarnsystem ist die proALPHA Balanced-Scorecard-Loesung einzigartig, denn Sie unterstuetzt aus dem ERP-System heraus den interaktiven Balanced-Scorecard-Prozess.", sagt proALPHA-Vorstand Leo Ernst. So wird die Umwandlung der Strategie in Massnahmen im Sinne der BSC-Erfinder Kaplan und Norton fuer die Praxis realisiert und damit zu einem sehr gut handhabbaren Instrument der Unternehmensplanung und -steuerung. Der Erfolg des BSC-Einsatzes haengt jedoch massgeblich von der organisatorischen Umsetzung ab. "Waehrend grosse Unternehmen diese Chance haeufig nutzen, ist das Wissen um Methodik und deren Umsetzung vor allem bei Mittelstaendlern oft zu wenig bekannt. Deshalb ist es umso wichtiger, dass der Softwarelieferant professionelle Organisationsberatung leisten kann, um das volle Potenzial eines Konzeptes wie der Balanced Scorecard in Verbindung mit einer integrierten Loesung wie proALPHA auszuschoepfen.", so Dr. Juergen Schmitz.

Darueber hinaus will proALPHA seinen Kunden Consulting-Leistungen zu weiteren Themen wie MIS (Management Information System), Controlling, Vertriebs- und Prozessmanagement sowie Auftragssteuerung anbieten. Hier will der Business-Service-Provider sehr fokussiert Praxiswissen aus bestehenden Referenzloesungen nutzen, um dem Kunden bestmoegliche Beratung zu gewaehrleisten.

Kontakt

proALPHA Business Solutions GmbH
Auf dem Immel 8
D-67685 Weilerbach
Social Media