"Pay what you want" ein voller Erfolg

(PresseBox) () Nach nunmehr 6 Wochen der Laufzeit für die Sonderpreisaktion der Industrial Application Software GmbH aus Anlass der Umbenennung von JAVIAS in CANIAS ziehen Marketing, Vertrieb und Geschäftsleitung heute erste Bilanz. Die Reaktionen von Seiten Interessenten , wie Kunden und Wettbewerber waren sehr vielschichtig. Deswegen an dieser Stelle ein paar Bemerkungen die zur Diskussion anregen sollen.

Innerhalb von 6 Wochen sind in Deutschland und der Türkei aus 8 Unternehmen ernsthafte Bewerbungen für deutlich mehr als die zur Verfügung stehenden 300 Lizenzen eingegangen. IAS wird die neue Release CANIAS 2.08.03 an die ausgewählten Unternehmen ab nächsten Monat ausliefern.

Mit der Aktion wollte IAS die Kundenkommunikation einmal konsequent auf die Fragestellung zurückführen, wieviel mittelstandischen Unternehmen eine leistungsfähige Komplettlösung eigentlich wert ist. Die Antwort auf diese Frage haben Kunden sicherlich unterschiedlich gegeben, aber übereinstimmend ist klar, das niemand eine Nullinvestition erwartet. Vielmehr sind auch kleine Unternehmen bereit, bis zu 60.000 Euro für ein Komplettpaket ( Hardware /Software / Dienstleistung ) zu bezahlen. Grössere Unternehmen wissen seriöserweise, das Ihre ERP / SCM / CRM - Projektkosten zwischen Euro 150.000 und 500.000 liegen werden. Keine völlig neuen Erkenntnisse, denn auch die Mittelstandsbefragung der Firma sage hatte ergeben, das die reinen Softwareinvestitionsvolumina für Businesslösungen im Mittelstand, von den Unternehmen selber zwischen 10.000 und 25.000 Euro angesetzt werden. Eine Wettbewerbsverzerrung hat durch diese Aktion der IAS daher sicherlich nicht stattgefunden. Vielmehr eine konsequente Besinnung darauf, dass viele Anbieter, die den Mittelstand für Ihre Lösungen gewinnen wollen, immer noch versuchen, mit Kanonen auf "Igel" zu schiessen. Fairerweise haben neben den Neukunden natürlich auch die Stammkunden durch spezielle Aktionen profitiert, denn niemand bei IAS sah und sieht einen Sinn darin, treue Kunden gegenüber Neukunden zu benachteiligen.
IAS und CANIAS haben zweifellos die Bekanntheit erheblich steigern können. Gestiegene Internetzugriffszahlen sind nur ein Indiz dafür. Ziel war aber nicht nur, wie von Wettbewerbern geargwöhnt, um jeden Preis von sich reden zu machen. Ein Marketingkonzept könnte nicht wirklich einen solchen Vertriebserfolg nach sich ziehen, wenn die Lösung CANIAS in Auswahlverfahren nicht jederzeit auch funktional und technologisch gegen die namhaftesten Wettbewerber antreten und mit Bravour bestehen könnte. Zertifizierungs- und Evaluierungsprozesse ausgewiesener unabhängiger ERP/ebusiness Experten bei IBM, FIR, UBK und FHBB haben das inzwischen vielfach unter Beweis gestellt.

Die Industrial Application Software GmbH sieht sich als Vorreiter einer Mittelstandsoffensive für bezahlbare und mitwachsende ERP/SCM/CRM-Konzepte die gleichzeitig technologisch führend sind. Erfolgsbasis der IAS wird daher auch in Zukunft nicht nur eine zwar innovative aber letztlich kopierbare Pricingstrategie sein, sondern die Kombination innovativer Führerschaft in der Softwaretechnologie , gekoppelt mit neuartigen Beratungskonzepten und modernsten Marketinginstrumenten.

Die seriöse Botschaft an den internationalen Markt ist:
With leading technologies and extending services, anywhere at any time, the best solution for growing enterprises
Wegen zahlreicher Nachfragen überlegt die IAS derzeit eine weitere ähnlich attraktive Aktion bis Ende 2002 anzubieten. Anfragen zu den neuen Konditionen werden ab sofort unter canias@iascon.de, entgegengenommen. Die Industrial Application Software GmbH behält sich wieder vor, über die Vergabe und die Limitierung pro Unternehmen nach Eingang einer Bewerbung zu entscheiden. Für die zweite Aktionswelle stehen zunächst 600 Lizenzen zur Verfügung.

Kontakt

Industrial Application Software GmbH
Kriegsstraße 100
D-76133 Karlsruhe
Social Media