Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, BDE/MDE, POI: Neueste Produkte und Lösungen

(PresseBox) () PCS und Partner auf der CeBIT 2003
Auf dem PCS Messestand in Halle 9, Stand B04 der CeBIT 2003 zeigt PCS Systemtechnik GmbH, München die neusten Datenerfassungsprodukte. Zusam-men mit fünf Lösungspartnern bietet PCS Top Aktuelles aus der Zeitwirtschaft, der industriellen Betriebsdatenerfassung und der umfassenden betrieblichen Zutrittskontrolle. Alle gezeigten Partner-Lösungen basieren auf der intelligenten, frei programmierbaren INTUS Terminalfamilie von PCS.

INTUS 3400 – Das neue Zeiterfassungsterminal mit dem „Magic Eye“
Geballte Technik vereint mit perfektem Design in kompakter Größe. Mit dem INTUS 3400 präsentiert PCS Systemtechnik auf der diesjährigen CeBIT sein neuestes Zeiterfassungsterminal aus der INTUS 3000 Familie.

Neben modernster Technik zeichnet sich das INTUS 3400 vor allem durch modernes Design und die kompakten Abmessungen aus. Das „Magische Auge“ des integrierten Kartenlesers akzeptiert dabei alle gängigen berührungslosen Leseverfahren sowie Barcode, Magnetkarten, Prozessor- oder Chipkarten. Das optische Auge ist Bestandteil der guten Ergonomie des Terminals und gestattet die perfekte Signalisierung im Vorü-bergehen. Das große Display bietet dann alle zusätzlichen lesbaren Informationen für den Mitarbeiter.

Der PCS Matrix-Touchscreen mit hinterlegtem und damit geschütztem Passepartout ermöglicht eine individuelle und damit flexibel gestaltbare Tastatur, die auch später noch geändert oder an neue Situationen angepasst werden kann. Auch die CI des Kunden kann mit entsprechender Farbe und Kunden-Logo berücksichtigt werden. Ein sympathisches Feature, das sich in Zukunft als kostensparend erweist.

Als Multifunktionsterminal ist INTUS 3400 optimal geeignet zum Aufbau von Betriebsinformationssystemen einschließlich Zeiterfassung und Zutrittskontrolle.

INTUS ACM4 - Zutrittskontrollmanager mit Akku-Option
Den kompakten, leistungsfähigen Zutrittskontrollmanager INTUS ACM4 präsentiert PCS auf der CeBIT 2003 in einer neuen Akku-Version.

Mit dieser Option ist der INTUS ACM4 optimal geeignet, einen Ausfall der Stromsversorgung von bis zu vier Stunden zu überbrücken. Alle Funktionen des ACM4 bleiben dabei vollständig erhalten und alle am ACM4 angeschlossenen Komponenten wie Zutrittsleser, Türöffner, Alarmkontakte und Rechnerverbindung bleiben voll funktionsfähig.

Der INTUS ACM4 ist ein kompaktes Gerät, ausgerüstet mit allen Eigenschaften für eine moderne vernetzbare Zutrittskontrolle. Bis zu vier Zutrittsleser vom Typ INTUS 300, die PCS in den Identifikationsverfahren Mifare, Hitag und Legic bietet, werden gleichzeitig gesteuert. Auch die neuen Fingerprintleser INTUS 300FP passen dazu.

INTUS 300FP – Biometrische Zutrittskontrolle
Mit dem neuen INTUS 300FP zeigt PCS auf der dies-jährigen CeBIT seinen neuen kompakten und mit einer kurzen Reaktionszeit von unter einer Sekunde besonders schnellen Fingerprintleser. Zukunftsweisend setzt PCS dabei auf die Verifikation. Hier werden die Fingerabdrücke, die sogenannten Templates, auf der berührungslosen Identkarte gespeichert und bei gewünschtem Zutritt direkt am Zutrittskontrollpunkt über einen Kartenleser mit dem gleichzeitig aufgelegten Finger verglichen. Dieser sogenannte 1:1 Vergleich - Karte gegen Finger - ermöglicht eine perfekte Authentifizierung. Ein Vergleich gegen Templates einer Datenbank ist ebenfalls möglich.

Weitere Informationen:
PCS Systemtechnik GmbH
Marc Siemering
Pfälzer-Wald-Str. 36
81539 München
Email: msiemering@pcs.com
Tel.: + 49 (0)89/ 68004-354
www.pcs.com

Kontakt

PCS Systemtechnik GmbH
Pfälzer-Wald-Str. 36
D-81539 München
Social Media