PSI-Wachstum im Produktionsmanagement setzt sich fort

Brinkmann und clauss markisen setzen auf branchenorientierte ERP-Lösung
(PresseBox) (Berlin, ) Die Gebrüder Brinkmann GmbH aus Detmold und die clauss markisen Projekt GmbH aus Bissingen-Ochsenwang haben sich für den Einsatz der ERP-Lösung PSIpenta entschieden. Brinkmann ist ein renommiertes Unternehmen im Bereich Zahnrad- und Getriebefertigung sowie Maschinenbau; clauss markisen ist ein wichtiger Komplettanbieter für Sonnenschutz und Verdunklungen sowie textile Rauch- und Brandschutzanlagen. Das Gesamtvolumen beider Aufträge liegt bei rund 500.000 Euro.

Das Maschinenbauunternehmen Brinkmann nutzt zunächst die PSIpenta-Komponenten Auftragsmanagement, Supply Chain Management und Fertigungsleitstand. Zum Funktionsumfang gehören zudem das Modul Projektmanagement sowie die Neufunktionalitäten CTP (Capable-To-Promise) und RAL (Rückstandsauflösung) zur Absicherung der Liefertermine und einer rückstandsfreien Produktion, die im kommenden Jahr eingeführt werden.
Als klassischer Variantenfertiger setzt clauss markisen vor allem auf die Produktkonfiguration und die in PSIpenta enthaltene durchgängige Funktionalität des Auftragsmanagements für den kompletten Geschäftsprozess vom Angebot bis zum Versand. Eine Standardschnittstelle zu SAP gewährleistet die Anbindung an den Mutterkonzern MHZ. Die beiden Aufträge bestätigen erneut die hervorragende Marktakzeptanz der neuen PSIpenta-Version und den Erfolg der branchenorientierten Strategie der PSI im Mittelstand.

Kontakt

PSI Aktiengesellschaft für Produkte und Systeme der Informationstechnologie
Dircksenstr. 42-44
D-10178 Berlin
Karsten Pierschke
Investor Relations und Kommunikation
Leiter IR und Kommunikation
Bozana Matejcek
Pressestelle
Pressereferentin
Social Media