Swiss Life baut Sicherheitsstandard zur Geldwäschebekämpfung aus

Neue Software mlds name matching unterstützt die Suche risikobehafteter Personen im Kundenbestand
(PresseBox) (Immenstaad, ) Swiss Life gehört zu den grössten europäischen Anbietern von Vorsorgelösungen und Lebensversicherungen. Künftig wird das Unternehmen ein neues elektronisches Verfahren zur Wahrnehmung der Sorgfaltspflichten gemäss schweizerischem und liechtensteinischem Geldwäschereigesetz einsetzen.

Risikobehaftete Personen zuverlässig finden:
Swiss Life verfolgt mit dem neuen System „mlds-name matching“ des Herstellers Innovations Softwaretechnologie GmbH das Ziel, risikobehaftete Personen zu identifizieren. Die regelmässige Analyse des Kundenbestandes liefert zuverlässige und aktuelle Informationen. Damit verbessert das Unternehmen den Sicherheitsstandard für sich und seine Versicherten.

Über Swiss Life:
Die Swiss Life-Gruppe ist einer der führenden europäischen Anbieter von Vorsorgelösungen und Lebensversicherungen. Im Heimmarkt Schweiz, in dem das Unternehmen Marktführer ist, und in ausgewählten europäischen Märkten bietet Swiss Life über eigene Agenten, Broker und Banken ihren Privat- und Firmenkunden eine umfassende Beratung verbunden mit einer breiten Produktpalette. Multinationale Konzerne werden in einem Netzwerk von Partnern in über 40 Ländern nach Mass betreut.
Die Swiss Life-Gruppe beschäftigt rund 10 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Kontakt

Bosch Software Innovations GmbH
Ziegelei 7
D-88090 Immenstaad am Bodensee
Angelika Lange
Public Relations
Head of Communications
Social Media