Euro-Log-Hausmesse: Im Fokus: RFID, Supply Chain Event Management, Vendor Managed Inventory

Euro-Log lädt ein zur vierten Hausmesse am 29. September 2005
(PresseBox) (Hallbergmoos, ) Am 29. September 2005 lädt das Software- und Systemhaus Euro-Log AG, Hallbergmoos bei München, Kunden und Logistikverantwortliche zur diesjährigen Hausmesse. Namhafte Referenten aus Wissenschaft und Praxis werden nicht nur über die aktuellen Markt- und Technologietrends in der Logistik informieren, sondern praxisorientiert deren Folgen für Industrie und Dienstleister unter die Lupe nehmen. Wie sich durch die Nutzung von Euro-Logs IT-Lösungen logistische Prozesse in Beschaffung und Distribution planen, steuern und optimieren lassen zeigt eine begleitende Ausstellung mit zahlreichen Praxisanwendungen.

Die vierte Euro-Log-Hausmesse steht unter dem Thema "Wandel in der Logistikwelt". Angetrieben wird dieser Wandel einerseits vom Markt selbst, andererseits von der Entwicklung neuer Technologien. Daraus ergeben sich neue Chancen und Strategien sowohl für die Beschaffungs- wie auch für die Distributionslogistik. Vorträge von Logistikprofis decken auf, worauf sich Industrie und Dienstleister einstellen müssen, um ihre Logistikstrategien möglichst erfolgversprechend auszurichten und wie sich die immer komplexer werdenden logistischen Prozesse mit dem Einsatz von IT-Lösungen transparenter gestalten und effektiver planen lassen. Im Fokus der Hausmesse stehen deshalb auch die Trendthemen RFID, Supply Chain Event Management und Vendor Managed Inventory. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der praktischen Umsetzung.

"Die zunehmende Vernetzung und Komplexität von Logistikprozessen erfordert hocheffiziente und verlässliche IT-Lösungen. Nur damit lassen sich die Anforderungen zum Beispiel an Schnelligkeit, Pünktlichkeit, Korrektheit, sowie Servicefähigkeit und Flexibilität realisieren", führt Euro-Log Vorstand Jörg Fürbacher dazu aus.

Die Referenten im Überblick:
- Professor Peter Klaus, Universität Erlangen-Nürnberg, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre/Logistik: "Logistikwelt im Umbruch: Marktentwicklungen und Technologien als Treiber für neue Logistikstrategien"
- Dr. Alexander Pflaum, Abteilungsleiter IuK und Supply Chain Management am Fraunhofer Institut für integrierte Schaltungen Nürnberg: "RFID: Chance oder Risiko? Was ist realisierbar und welche Zukunftslösungen zeichnen sich ab?"
- Erich Steinberger, Vertriebsleiter der Spedition GS-Frachtlogistik aus Garching bei München: "Sendungsabwicklung ohne Medienbrüche. Erfahrungen eines mittelständischen Logistikdienstleisters"
- Bernhard Dauerer, Geschäftsführer GVZ GmbH Regensburg und Reinhard Eberl, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, BMW AG, Werk Regensburg/Innovationspark Wackersdorf: "Zukunftsorientierte Entlastung von Innenstädten am Beispiel des Gemeinschaftsprojektes RegLOG®"

Parallel zu den Vorträgen finden Live-Präsentationen zu den Themenkreisen Behältermanagement, Beschaffungslogistik sowie Distributionslogistik statt.

Kontakt

EURO-LOG AG
Am Söldnermoos 17
D-85399 Hallbergmoos
Kerstin Kitzmann
Social Media