Business Continuity mit Double-Take Exchange Failover Toolkit

Double-Take Wizard für sekundenschnelles Einrichten und Failover-Optionen
(PresseBox) (München, ) Die neue Version des Double-Take Exchange Failover Toolkits bietet unter anderem mit dem Exchange Protection Wizard (XPW) mehr Einsatzszenarien und höhere Failover-Flexibilität. Exchange-Umgebungen können extrem schnell und einfach geschützt werden. Das Toolkit ist ab sofort erhältlich.

Für System-Administratoren ist MS Exchange eine der wichtigsten zu schützenden Applikationen und gleichzeitig eine der am schwierigsten zu verwaltenden. Das Double-Take Exchange Failover Toolkit bietet eine schnelle, einfache und intelligente Methode zur Implementierung von kontinuierlichem Schutz für Exchange-Daten. Nur 4 Klicks sind für das XPW Setup nötig. Die Standard Management Konsole kommt im gewohnten Look and Feel der Windows Explorer Benutzeroberfläche und bietet zudem einen unternehmensweiten und hierarchischen Überblick über die Exchange-Umgebung. Ein zusätzlicher „Vorab-check“ testet und validiert die Konfiguration, um jeglichen Konflikt bei der Implementierung zu eliminieren, bevor er überhaupt entsteht. Mit dem neuen Double-Take Setup komplettieren Administratoren eine sorgfältige, umfassende Implementierung in Minuten und haben die Sicherheit, dass die Konfiguration perfekt ist.

Neue EFO (Exchange Failover) und DFO (Domain Name Server Failover) Funk-tionalitäten enthalten zudem eine ganze Reihe von Identitäts-basierten und DNS-basierten Failover-Verfahren, um der Vielfalt der von Kunden benötigten Lösungen zu entsprechen. Mit diesen Funktionalitäten können Administratoren den Failover-Prozess komplett automatisieren und manuelles Eingreifen während der Implementierung oder bei einem Server-Notfall auf ein Minimum reduzieren.

Weltweit werden gegenwärtig über 14.000 Double-Take Lizenzen zum Schutz von Exchange eingesetzt.

Kontakt

Sunbelt System Software
116-118 Avenue Paul Doumer
F-92500 Rueil Malmaison
Samia Ahmed
Marketing Manager Sunbelt System Software
Silvia Lindner
Redaktionskontakt arcendo communications gmbh
Social Media