across Systems geht aus Nero AG hervor

Software für Corporate Translation Management soll Milliardenmarkt erschließen
(PresseBox) (Karlsbad, ) Die Nero AG gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Standardsoftware. Ihr gleichnamiges Produkt Nero zum Brennen von CDs und DVDs kommt heute als komplettes Multimedia-Paket daher und spielt in Sachen Bekanntheitsgrad in einer Liga mit Word oder Excel. Doch im Schatten des über den ganzen Globus verbreiteten Nero wurden weitere Geschäftsbereiche entwickelt. Einer davon wird nun als across Systems GmbH in die Eigenständigkeit entlassen.

Alleingesellschafter von across Systems ist Nero-Gründer und -Vorstand Richard Lesser. across ist eine so genannte CTM-Software (Corporate Translation Management), welche die Übersetzung von Handbüchern, Katalogen und anderen Dokumenten beschleunigt, vereinfacht und damit insbesondere die hierfür aufzuwendenden Kosten reduziert.

Für internationale Technische Dokumentation werden jährlich Milliarden ausgegeben

Allein in Deutschland belaufen sich die Ausgaben für das Erstellen und Übersetzen technischer Dokumente nach Expertenschätzung auf etwa neun Milliarden Euro pro Jahr. In Folge wachsender internationaler Verflechtungen ist die Tendenz weiter stark steigend. Zuletzt hat die EU-Osterweiterung zu einer Erhöhung der Übersetzungsaufkommen beigetragen. Darüber hinaus ist aufgrund von EU-Richtlinien eine vollständige Dokumentation in der Sprache des Ziellandes nicht nur aus vertrieblichen, sondern auch aus rechtlichen Gründen zur unabdingbaren Voraussetzung für die Erschließung neuer Märkte geworden.

Warum Corporate Translation Management

Corporate Translation Management meint zum einen die unmittelbare Unterstützung professioneller Übersetzer bei deren Arbeit. Ein so genanntes Translation Memory speichert auf Basis einzelner Sätze den gesamten Fundus bereits vorhandener Übersetzungen. Es verhindert so, dass wiederkehrende Formulierungen immer wieder neu bearbeitet werden und dabei sowohl Inkonsistenzen als auch unnötige Aufwände entstehen. Weitere wichtige Komponenten sind ein Terminologiesystem sowie ein Editor, mit dem sich alle gängigen Dokumentenformate bearbeiten lassen.

Zum anderen meint CTM die Administration und Steuerung von Übersetzungsprojekten. Schon aufgrund des Abstimmungsbedarfes zwischen Übersetzern und Fachabteilungen schlägt das Projektmanagement oft mit mehr als der Hälfte des Gesamtaufwandes zu Buche. across sorgt hier unter anderem für die nahtlose Steuerung der Abläufe – Übersetzung, Aktualisierung, Freigabe –, die Einhaltung von Terminen und Qualitätsstandards sowie für die Transparenz von Kosten und Aufwänden. Insbesondere führt across Auftraggeber aus der Industrie, spezialisierte Dienstleister und freiberufliche Übersetzer in einem gemeinsamen System zusammen.

Zielgruppen für across sind vom freiberuflichen Übersetzer über den mittelständischen Maschinenbauer bis zum multinationalen Konzern alle, die professionelle Übersetzungen selbst benötigen oder als Dienstleistung für andere realisieren. Die Produktvarianten reichen von der Einzelplatzversion für 400 Euro bis zur Konzernlizenz ab 40.000 Euro.

Ziel: Internationale Marktführerschaft

„Beim Übersetzen ist die Outsourcing-Quote so hoch wie in keinem anderen Bereich. Die Vernetzung aller beteiligten Akteure ist ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal von across und oftmals der Schlüssel, um in den Unternehmen viel Zeit und Geld zu sparen", erklärt Niko Henschen, Geschäftsführer der neuen across Systems GmbH. „Globalisierung fängt bei der Sprache an, von der Produktspezifikation bis zum Servicehandbuch sind nahezu alle Unternehmensbereiche betroffen. Gerade deshalb scheint sich in vielen Firmen niemand des Themas wirklich anzunehmen. Hier liegen aber enorme Potenziale zur Effizienzsteigerung brach. Zumal – auch bei sonst stagnierenden Zahlen – die Bedeutung von Export und Auslandsgeschäft kontinuierlich steigt. Insofern adressieren wir mit across einen der Wachstumsmärkte schlechthin."

„Mit Nero sind wir innerhalb weniger Jahre Weltmarktführer geworden. Das gleiche Ziel verfolgen wir mit across. Mit unserer einzigartigen CTM-Technologie haben wir produktseitig die Voraussetzungen geschaffen", ergänzt Richard Lesser, Nero-Gründer und -Vorstand sowie Alleingesellschafter der neuen Firma. „Die Gründung der across Systems GmbH sehen wir als wichtigen Meilenstein, um dieser Technologie nun auch zum Durchbruch am Markt zu verhelfen. Die Globalisierung von Dokumenten ist ein Milliardenmarkt, in dem wir ganz vorne mitspielen werden."

Bildmaterial erhalten Sie im Internet unter:
http://www.pr-marcom.net/...
http://www.across.net/...

Kontakt

Across Systems GmbH
Im Stoeckmaedle 13-15
D-76307 Karlsbad
Social Media