Hewlett-Packard validiert Oracle 9i RAC unter Linux auf Itanium

(PresseBox) () Hewlett-Packard hat als erstes Unternehmen in der IT-Industrie die Lauffähigkeit von Oracle 9i Real Application Clusters (RAC) Developer Version 2 unter dem Open-Source-Betriebssystem Linux auf Intel Itanium 2-Prozessoren nachgewiesen. Getestet und validiert wurde der Einsatz von Oracle 9i RAC auf den HP Servern RX2600 und RX5670 unter Red Hat Linux Advanced Server 2.1. Hewlett-Packard nimmt diese Konfigurationen in das HP Verified for Oracle9i RAC-Programm auf.

Die Verfügbarkeit von Oracle 9i RAC auf Itanium-Plattformen ist auch das Ergebnis der engen Zusammenarbeit HPs mit führenden unabhängigen Software-Anbietern und Integrations-Partnern für Oracle-Umgebungen. Sie wird zur schnellen Verbreitung der Itanium-Plattform beitragen, da der offiziellen Ankündigung von Oracle 9i RAC rasch die darauf aufbauenden Applikationen folgen werden.

Applikationsentwicklern stehen zahlreiche Kompetenzzentren für Linux und Itanium in Deutschland und Frankreich offen. Qualifizierte HP-Mitarbeiter unterstützen dort die unabhängigen Anwendungsentwickler mit ihrer Expertise, mit Vertriebsunterstützung und gemeinsamen Marketing-Aktivitäten. Darüber hinaus können unabhängige Software-Entwickler ihre Applikationen in den Kompetenzzentren verifizieren und Benchmark-Tests durchführen.

Mit der Lauffähigkeit von Oracle 9i RAC unter Linux auf der Itanium-Plattform setzt HP seine Erfolgsreihe im Itanium-Umfeld fort. So erreichte ein Vier-Wege-Itanium 2-System HP Server RX5670 mit Oracle-Datenbanken unter Red Hat Linux Advanced Server 2.1 eine Performance von 80494,98 tpmC, entsprechend einem Preis-Leistungs-Verhältnis von 5,30 US-Dollar/tpmC. Anwender können sich per E-Mail unter OracleEMEA@hp.com über die HP Verified Configurations sowie im WWW unter http://www.hp.com/... über HPs Angebot rund um Oracle-Lösungen informieren.

Kontakt

HP Inc.
Schickardstraße 32
D-71034 Böblingen
Social Media