LCD-Fernseher müssen Farbe bekennen

autronic-MELCHERS DMS-1100: Messgerät für große Flachbildschirme
aM-DMS-1100 (PresseBox) (Karlsruhe, ) autronic-MELCHERS, der technologisch weltweit führende Hersteller von Display-Mess-Systemen, stellt ein neues Gerät zur Evaluation der elektro-optischen Eigenschaften von Flüssigkristalldisplays vor. Das DMS-1100 wurde vor allem für Hersteller und Distributoren von LCD-Fernsehern und anderen Großdisplays konzipiert. Besonders im Bereich der LCD-TV-Geräte wird es zukünftig einen größeren Bedarf für Displayvermessung geben, da die Spezifikationen nach den bisher üblichen Messverfahren kaum Aussagekraft über die ergonomischen Eigenschaften der Displays haben.

"Die Mess-Standards für Angaben zum Betrachtungswinkel, zu Kontrastwerten und Ansprechzeiten, wie sie bisher von LCD-Herstellern angegeben wurden, stammen teilweise aus Zeiten, als LCDs nur monochrome alpha-numerische Anzeigen waren. Zum Glück für die Anwender macht sich in der Branche langsam das Bewußtsein breit, dass beispielsweise auch die für lebendige Farbdarstellung notwendigen Graustufenkontraste berücksichtigt werden müssen", erklärt Jürgen Kreis, Director Sales & Marketing der autronic-MELCHERS GmbH. "Allerdings stoßen natürlich genau diese weitergehenden Forderungen und die damit verbundenen aufwändigeren und zeitintensiveren Messungen an die Grenzen der bisher bei Präzisionsmessungen vorzugsweise eingesetzten Goniometersysteme. Mit einem völlig neuen Detektor-Konzept haben wir nun ein Messgerät entwickelt, dass mit hoher Geschwindigkeit bereits eingebaute Displays auf ihre ergonomischen Eigenschaften überprüfen kann, ohne jedoch hinsichtlich der Genauigkeit Einschränkungen in Kauf nehmen zu müssen, wie dies mit anderen Messprinzipien der Fall wäre."

Das Detektorsystem des DMS-1100 ist eine revolutionäre Neuentwicklung: Durch den Mehrkanaldetektor können mit einer einzigen Messung beispielsweise Luminanzwerte für die Winkel 0 bis 80 Grad in Zehnerschritten erfasst werden. Um die Zwischenwerte zu bestimmen, ist nur eine geringe Bewegung des Detektors bis zu einem Gesamtwinkel von 10 Grad nötig, aufgelöst in minimale Schritte. Mit einem optionalen zusätzlichen Detektor kann auch der extreme Blickwinkel von 88 Grad mit erfasst werden, wie es von manchen TV-Herstellern gefordert wird. Das Konzept der Mehrkanaldetektoren verbindet die unerreichte Präzision goniometrischer Messgeräte mit dem Messen mehrerer blickrichtungsabhängiger Werte in kürzester Zeit, was bis dato nur mit einem konoskopischen Gerät möglich war. Die so erreichte Beschleunigung der Messungen macht das DMS-1100 vor allem für Messungen im Produktionsumfeld interessant. Neben der breiten Palette vollständig integrierbarer Ansteuerelektroniken von autronic-MELCHERS ermöglicht das optional erhältliche Steuerungssoftware-Modul DCI/DCS (Device Control Interface/Device Control System) die Integration externer Hardware und damit eine weitgehende Automatisierung von Messreihen gemäß den Anforderungen des jeweiligen Anwenders.

Zu den möglichen Messszenarien gehören die Bestimmung der elektro-optischen Kennlinien, blickrichtungsabhängige und flächige Scans, Ansprechzeiten und Flicker-Effekte. Zur vollständigen Vermessung über die ganze Fläche können die Messobjekte maximal 1900 x 1100 mm groß sein, das entspricht einer Bildschirmdiagonalen von 82 Zoll.

Eine ganze Reihe der von autronic-Melchers offerierten Softwarelösungen erleichtern die Durchführung und Auswertung von Messungen und gewährleisten die Rückwärtskompatibilität mit allen anderen Messsystemen von autronic-Melchers.

Da sich die Anschaffung eines Display-Mess-Systems nicht für jedes Unternehmen, das die Qualität von Bildschirmen überprüfen möchte, lohnt, bietet autronic-MELCHERS übrigens einen umfassenden Mess-Service, sowie Beratung in allen Fragen zu Flüssigkristalldisplays an.

Kontakt

autronic-Melchers LCD Handels GmbH
Greschbachstraße 29
D-76229 Karlsruhe
Jürgen Kreis
Weitere Informationen:
Marcus Planckh
Konzept PR GmbH

Bilder

Social Media