HP präsentiert umfassende Architektur für die Speichervirtualisierung

(PresseBox) () HP ist der erste Anbieter einer umfassenden Architektur zur Netzwerk-basierenden Speichervirtualisierung. HP - laut IDC-Analyse Marktführer im Bereich offener SANs (Storage Area Networks) - vereinfacht damit das Speichermanagement, optimiert die Speichernutzbarkeit und ermöglicht die Nutzung des Speichers im gesamten Unternehmen und in heterogenen Umgebungen.

Die Netzwerk-basierende Virtualisierung von Speicherplatz ermöglicht den Aufbau unternehmensweit nutzbarer Speicherpools, die physikalisch aus vielen Laufwerken bestehen, aber als ein großes Speichergerät verwaltet und genutzt werden. HP besitzt alleine im Bereich Virtualisierung über 100 Patente und bietet das breiteste Portfolio an Lösungen an, darunter das HP StorageWorks Enterprise Virtual Array, das HP StorageWorks Virtual Array sowie die HP OpenView Continuous Access Storage Appliance (CASA), eine Lösung, die Storage-Services in heterogenen Umgebungen ermöglicht, beispielsweise Replikation, Snapshots und Datenmigration.

HP plant, die Vorteile von HP OpenView CASA zu erweitern, indem zum einen die VersaStor-Technologie in CASA integriert wird und zum anderen die Lösung die intelligente Switches von Brocade unterstützt. Schon heute lässt sich CASA in bestehende SANs integrieren, um die beschriebenen Services zu ermöglichen. Später in diesem Jahr wird die Integration von VersaStor-Switches und VersaStor-CASA-Lösungen ermöglicht. Als Management-Software kommt dabei HP OpenView SAM (Storage Area Manager) zum Einsatz.

Weitere Informationen zu HPs Angebot im Bereich Virtualisierung und zu HP OpenView CASA finden sich im WWW unter http://www.hp.com/... und http://www.hp.com/....

Kontakt

HP Inc.
Schickardstraße 32
D-71034 Böblingen
Social Media